| 00.00 Uhr

Geldern
Viertklässler schnuppern zwei Tage lang die Luft der neuen Schule

Geldern. STRAELEN Zwei Tage lang hatten alle Viertklässler der Straelener Grundschulen die Möglichkeit, Sekundarschul-Luft zu schnuppern. Die Schule lud alle Kinder ein und bot so einiges: Jedes Kind konnte im Vorfeld aus einem vielfältigen Angebot zwei Schnupperstunden aussuchen. Bei der Ankunft auf dem Schulhof begrüßte Abteilungsleiterin Annegret Gayk die kleinen Gäste und teilte sie den entsprechenden Gruppen zu. Schüler der jetzigen sechsten Klassen begleiteten die Kleingruppen zum jeweiligen Angebot, standen für Fragen bereit oder übernahmen sogar teilweise die Leitung der Schnupperstunden wie zum Beispiel Jana und Viktoria im Fach Hauswirtschaft, natürlich mit Unterstützung von Lehrerin Claudia Zumkley.

Eine gemeinsame Hofpause gab Raum zum Spielen und Austausch mit den anderen Schülern, dann ging es in die zweite Stunde. Beim Abschied waren viele strahlende Gesichter zu sehen: Kleine Sägearbeiten aus dem Bereich Technik wurden stolz den Lehrerinnen gezeigt, aufgeregt konnten Kinder jetzt berichten, was man im Fach "Darstellen und Gestalten" macht. Im Musikunterricht durften fast alle Instrumente ausprobiert werden, vom Klettern taten die Hände weh, und über die Schnupperstunden Informatik fiel der Satz "einfach geil".

Am heutigen Mittwoch gibt es auch für Kinder der vierten Klassen aus Wachtendonk und Wankum die Möglichkeit, die Sekundarschule kennenzulernen, dann aber natürlich in Wachtendonk.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Viertklässler schnuppern zwei Tage lang die Luft der neuen Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.