| 00.00 Uhr

Geldern
Vortrag in Sevelen über das richtige Lernen

Geldern. SEVELEN Die Konkurrenz war groß an diesem Abend wegen eines Fußballspiels im Fernsehen. Doch trotzdem entfaltete die Veranstaltung eine gewisse Magnetwirkung. Denn auch bei parallel laufendem TV-Kick haben sich etwa 140 Besucher zur Käthe-Kollwitz-Schule in Sevelen aufgemacht, um mehr über die Prozesse, die im Gehirn eines Lernenden ablaufen, zu erfahren. Der logisch-abstrakte, der sicherheitsliebende, der emotionale und der kreativ-chaotische Lerner: An irgendeiner Stelle dieses zweiten Teils des Vortrags von Dagmar Bahners vom Verein "Lernen lernen" fand jedes zuhörende Elternteil sein schulpflichtiges Kind und jede anwesende Lehrkraft ihre Schüler wieder.

Der erste Teil des Vortrages veranschaulichte leicht verständlich und gespickt mit Selbsttests die Lern-Prozesse im Gehirn. Darauf aufbauend wurden Strategien vorgestellt, wie man das Lernen und vor allem das Üben und Wiederholen sinnvoll und zielgerichtet unterstützt. Der zweite Teil behandelte dann die beschriebenen vier Lerntypen und ihre Mischformen. Die Referentin machte sie an griffigen, teilweise humorvoll pointierten Beispielen sichtbar und auch wiedererkennbar und verband dies mit den passenden Unterstützungswegen, die Eltern, aber auch die Schule nutzen können.

Das Fazit dieser Veranstaltung in der Käthe-Kollwitz-Schule: Rundum war es ein informativer Vortrag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Vortrag in Sevelen über das richtige Lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.