| 00.00 Uhr

Geldern
Wachtendonker Feuerwehr ehrt und befördert

Geldern. WACHTENDONK Bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wachtendonk sprach der neue Wachtendonker Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt. Wesentlicher Bestandteil seiner Rede war die lange bekannte, zuletzt aber zunehmend kritische Standortsituation des Gerätehauses Wachtendonk. Die Lage nahe am Ortskern mit der umliegenden privaten und gewerblichen Bebauung an einer belebten Verkehrsader macht ein regelkonformes Parken aller Einsatzkräfte nahezu unmöglich.

Auch ergriffen die Ortsvorsteherin für Wachtendonk, Renate Kretz, und für Wankum Ortsvorsteher Matthias Küppers das Wort. Mit insgesamt 70 Einsätzen beider Löschzüge hatte das zurückliegende Jahr eine durchschnittliche Einsatztätigkeit, wobei mit 44 Technischen Hilfeleistungen, wozu die teils schweren Verkehrsunfälle auf der Autobahn zählen, und 25 Bränden sowie drei sonstigen Einsätzen der Schwerpunkt nicht mehr bei der Brandbekämpfung lag.

Eine Verschiebung, die seit Jahren zu beobachten ist. Es kam zu diversen Ehrungen. Als Dank und Anerkennung für 50-jährige Mitgliedschaft ging das Sonderehrenzeichen vom "Verband der Feuerwehren in NRW" an Toni Gorißen (Löschzug Wachtendonk). Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten das Sonderehrenzeichen vom "Verband der Feuerwehren in NRW" Matthias Meyer, Lambert Tophoven, Wolfgang Gorißen, Hans Lenzen, Karlheinz Leurs (alle Löschzug Wachtendonk), Hermann Thyssen, Helmut Feegers, Heinz Janssen, Manfred Kehrbusch sen.

, Heinz-Peter Keuck, Hans Peters und Franz-Josef Spor (alle Löschzug Wankum). Für 25 Jahre bekamen das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen Markus Miertz, Peter Streutgens und Ralf Tilmans (alle Löschzug Wachtendonk). Für zehn Jahre wurden mit dem Sonderehrenzeichen vom "Verband der Feuerwehren in NRW" dekoriert Rene Trienekens, Henning Prießen, Simon Bouverie, Lars Brandstaedt, Sven Lockermann, Florian Woiwode, Frank Balter, Lars Jepkens, Henrik Kretz, Andreas Janßen, Sebastian Turinsky, Frank Paes, Thomas Küppers, Sebastian Kretz, Markus Windbergs, Jörg Gorißen (alle Löschzug Wachtendonk), Alexander Zachau, Thomas Dellen, Nils Emmers, Christoph Kalter, Jannis Lingen, Dirk Thyssen, Volker Saarbeck, Lars Rossel, Karsten Willems und Daniel Browatzki (alle Löschzug Wankum).

Einige Beförderungen wurden ausgesprochen. Feuerwehrfrau-Anwärterin ist Aimée Weyden (LZ Wankum), Feuerwehrmann-Anwärter Harald Schröter (LZ Wachtendonk). Feuerwehrmann ist Markus Heinze (LZ Wachtendonk). Oberfeuerwehrfrau beziehungsweise -mann sind Daniel Bouverie , Matthias Heyer (beide Löschzug Wachtendonk), Nicole Küppers und Marcel Deutzkens (beide Löschzug Wankum).

Unterbrandmeister ist Andre Hommes (Löschzug Wankum), Brandmeister ist Sven Lockermann, Hauptbrandmeister Thomas Küppers, Brandinspektor Frank Berger und Brandoberinspektor Henrik Kretz (alle Löschzug Wachtendonk). In die Ehrenabteilung wurden Karlheinz Leurs (LZ Wachtendonk) und Peter Müllers (LZ Wankum) verabschiedet.

Gratulanten waren Bürgermeister Aengenendt, stellvertretender Kreisbrandmeister Reiner Gilles und Sebastian Kretz, Gemeindebrandinspektor und Wehrleiter der Gemeinde Stadt Wachtendonk.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Wachtendonker Feuerwehr ehrt und befördert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.