| 00.00 Uhr

Geldern
Stadtverwaltung informiert auch auf Facebook

Geldern: Stadtverwaltung informiert auch auf Facebook
Vor der Facebook-Seite der Stadt (v.l.): Gregor Bettray, Sven Kaiser, Marcel Schüren und Rainer Niersmann. FOTO: möwius
Geldern. Nach einem stillen Probelauf ist die Gelderner Stadtverwaltung jetzt auch offiziell auf Facebook aktiv. "Mit unseren Pressemitteilungen, dem Stadtmagazin, Anzeigen und der Internetseite erreichen wir nicht alle Zielgruppen", sagt Bürgermeister Sven Kaiser. Deshalb habe man beschlossen, sich auch in den so genannten sozialen Medien zu engagieren. "Gerade wenn wir ganz schnell viele Leute erreichen wollen, brauchen wir auch diese Plattform", sagt der Verwaltungschef und nennt kurzfristige Straßensperrungen oder Bombenentschärfungen als Beispiel. Es kann aber auch profaner sein: Bei der Verlegung des Spielorts für die Shakespeare-Aufführung in die Meitner-Aula wurde erstmals auch über Facebook informiert. Von Dirk Möwius

Im Rathaus kümmern sich Gregor Bettray, Marcel Schüren und Rainer Niersmann um die Facebooknachrichten. Damit auch rechtlich alles korrekt ist hat man zudem Berater engagiert: Marc Torke und Dirk Offenberg haben sich besonders darauf spezialisiert, Kommunen bei den Facebook-Aktivitäten zu unterstützen. Aus ihren Erfahrungen berichten sie, dass man keine zu große Angst vor Negativ-Debatten haben sollte. Es zeige sich in der Praxis, dass das positive Echo überwiege.

Eine eigene Haushaltsstelle gibt es für die Investitionen in Facebook nicht. Das werde durch Umschichtungen im Topf für Öffentlichkeitsarbeit geregelt, erläutert Bürgermeister Sven Kaiser.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Stadtverwaltung informiert auch auf Facebook


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.