| 00.00 Uhr

Geldern
Stefan Raab: Der erste Promi für Katjes

Geldern: Stefan Raab: Der erste Promi für Katjes
FOTO: Latzel
Geldern. Vor 15 Jahren machte der damals noch recht unbekannte TV-Mann Werbung für das Traditionsunternehmen der Region. Kaum vorstellbar heute: Nur zwei Medienvertreter waren vor Ort, als Raab damals das Emmericher Werk besuchte. Von Sebastian Latzel

Kleve Tränenreich war der Abschied von Stefan Raab bei seiner Sendung TV Total. Die Stimmung vor 15 Jahren so ganz am Anfang seiner Karriere war da eine ganz andere, als er seinerzeit Emmerich besuchte. Der damals noch recht unbekannte TV-Mann war bei Katjes der erste Promi, der von der Fruchtgummi-Firma unter Vertrag genommen worden war. Dass Raab wenig später richtig durch die Decke gehen würde, konnte da noch keiner ahnen. Aber der Deal war im Nachhinein sicher ein Glücksfall für Katjes. "Stefan Raab sollte ganz speziell eine junge Zielgruppe erreichen, und das hat seinerzeit auch ganz gut funktioniert", sollte der ehemalige Katjes-Marktingleiter Heiner Wolters später sagen.

"Raab war damals richtig im Kommen", erläutert Tobias Bachmüller, aktueller Chef von Katjes, die Gründe, warum sich die Firma für Raab entschied. Raab trug sogar selbst Texte und Musik zur Kampagne bei. "Er ist permanent kreativ und professionell besessen", sagt Bachmüller. Raab warb in diversen Spots für Euro-Münzen, saure Heringe oder Yoghurt Gums. Und damit der Entertainer auch mal sah, wofür er da eigentlich genau Werbung machte, kam er zu einer Betriebsbesichtigung ins Emmericher Werk.

Heute unvorstellbar: Nur zwei Medienvertreter kamen zu dem Termin. Kein Radioteam, kein TV-Sender. Raab gab sich aufgeräumt. Scherzte, entschuldigte sich für die kleine Verspätung und signierte bereitwillig seine aktuelle Single "Hier kommt die Maus".

Mit breitem Grinsen ließ sich Raab fotografieren, als er für den Besuch der Produktion ein weißes Häubchen aufsetzte. Später ließ er sich beim Plausch Fruchtgummi schmecken und nutzte auch gleich das Faxgerät von Katjes. Darauf ließ er sich ein Interview zusenden, das zuvor ein großes Magazin mit ihm geführt hatte.

Mit den Promis, die bislang für Katjes geworben haben, hat das Unternehmen ausgesprochen positive Erfahrungen gemacht und dabei immer ein gutes Händchen bewiesen. Stefan Raab war Ende der 90er Jahre der erste, es folgte Heidi Klum, mit der der Absatz der Yoghurt Gums um satte 30 Prozent in die Höhe schnellte. Aber auch die Zusammenarbeit mit Hape Kerkeling, Eva Padberg, Nina Hagen, Reiner Calmund und der Frauen-Fußballnationalmannschaft zeigte für verschiedene Produkte gute Ergebnisse, die sich in klingende Münzen umsetzen ließen. Der aktuelle Werbestar des Unternehmens ist seit 2012 allerdings der Grün-Ohr-Hase.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Stefan Raab: Der erste Promi für Katjes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.