| 00.00 Uhr

Geldern
Stoppelfeld brennt: Scherben oder Kippe als Ursache möglich

Geldern: Stoppelfeld brennt: Scherben oder Kippe als Ursache möglich
Bei Trockenheit und Hitze breitet sich das Feuer rasend aus. FOTO: Schulmann
Geldern. Auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Kapellen hat sich am Freitag ein Feuer über eine Fläche von etwa zwei Hektar ausgebreitet. Zeugen berichteten, dass der Rauch bis nach Goch zu sehen war.

Der große Brand könnte bei der gegenwärtigen Hitze und Trockenheit durch eine Kleinigkeit ausgelöst worden sein, sagte gestern der stellvertretene Chef der Feuerwehr Geldern, Reiner Gilles. "Meistens sind es weggeworfene Zigarettenkippen oder Glasscherben", erläuterte er. Beides genüge problemlos, um ausgedörrtes Stroh oder Gras in Brand zu setzen. Bei weggeworfenen Glasflaschen oder Scherben kommt der Effekt zum Tragen, dass sich das Sonnenlicht darin bündelt wie in einer Lupe.

Brand auf Stoppelfeld in Kapellen FOTO: Guido Schulmann

Und aus einem kleinen Feuer werde im offenen Gelände rasch ein großes: "Mit etwas Wind breitet sich das sehr schnell in alle Richtungen aus." Zugleich können durch den Funkenflug jederzeit weitere Brandherde entstehen. Angesichts dieser Umstände war Freitag in Kapellen ein großer Feuerwehreinsatz mit vielen Kräften nötig. Nach den in der Hitze besonders anstrengenden Löscharbeiten mussten zwei Feuerwehrmänner ins Krankenhaus. Einer hatte Kreislaufprobleme, der andere klagte nach dem Einsatz über Rückenbeschwerden. Beiden sei es am Wochenende aber besser gegangen, so Gilles. "Gerade bei dem warmen Wetter ist es mit der Schutzkleidung schwierig", erklärte er. "Da ist man ganz schnell an den Grenzen dessen angelangt, was der Körper aushalten kann."

Die Feuerwehr bittet Raucher um angemessenes Verhalten: Sie sollten ohnehin keine Zigarettenkippen achtlos wegwerfen, auf gar keinen Fall aber sollten sie es bei den sommerlichen Wetterverhältnissen tun. Aus dem Autofenster geschnippt ist auch kaum abzusehen, wo der Glimmstängel landet. Autofahrer sollten außerdem darauf achten, ihre Fahrzeuge nicht auf trockenem Rasen abzustellen. "Es muss nichts passieren. Aber es kann sein, dass unter dem Katalysator - das ist normalerweise das heißeste Teil unter dem Auto - ein Feuer entsteht", warnt Gilles.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Stoppelfeld brennt: Scherben oder Kippe als Ursache möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.