| 00.00 Uhr

Straelen
Straelener Sommerkino startet

Straelen. Die Auswahl der Filme für die achte Auflage vom Sommerkino des Straelener Kulturrings fand in diesem Jahr im kleinen Kreis des Kulturring-Vorstandes statt. Das ist eine sehr schwere Aufgabe, denn bei der Zielsetzung für das Programm hat sich der Vorstand viel vorgenommen: Großes Kino, spannend, humorvoll, faszinierend und atemberaubend in nur vier Abende zu verpacken. Das ist ein hoher Anspruch - aber nach vielen Diskussionen gelungen, wie der Kulturring findet.

Den Auftakt des Sommerkinos macht am Freitag, 7. Juli, der Film "Willkommen bei den Hartmanns". Es ist eine deutsche Filmkomödie von Simon Verhoeven aus dem Jahr 2016. Der Film handelt von einer deutschen Familie, welche einen Flüchtling bei sich aufnimmt .

Der zweite Film "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" am Samstag, 8. Juli, ist eine US-amerikanische Filmbiografie von Theodore Melfi. Der Film basiert auf einem Buch von Margot Lee Shetterly und erzählt von drei afroamerikanischen Mathematikerinnen, die maßgeblich am Mercury- und am Apollo-Programm der NASA beteiligt waren.

Das zweite Filmwochenende beginnt am Freitag, 14. Juli, mit "Eddie the Eagle - Alles ist möglich". Der große Moment des kleinen Underdogs bei den Winterspielen von 1982: charmantes Feelgood-Movie über Helden, die das Leben erfindet.

Am Samstag, 15. Juli, endet das Sommerkino mit der französischen Tragikomödie "Plötzlich Papa". Omar Sy (bekannt aus "Ziemlich beste Freunde") wird ungefragt vor die Aufgabe gestellt, sich als alleinerziehender Vater einer jungen Tochter in London durchzuschlagen.

Wie in den Vorjahren können die Besucher ihre Sitzgelegenheiten, Decken oder Picknicksachen in den Stadtgarten an der Annastraße mitbringen. Darüber hinaus sorgt das Team vom "Straelener Hof" für das leibliche Wohl der Besucher. Autos können auf dem neben dem Stadtgarten liegenden Netto-Kundenparkplatz abgestellt werden.

Der Kulturring weist noch einmal darauf hin, dass sich das Sommerkino neben den Eintrittsgeldern vor allem aus den Sponsorengeldern finanziert sowie dem ehrenamtlichen Engagement der Kulturringmitglieder. Nur durch das Engagement der Volksbank an der Niers, der SWK-Stadtwerke Krefeld, der Fonty's Hochschule Venlo, Baustoffe Slooten, dem Medienzentrum Straelen (Keuck Druck) und der Provinzialversicherung Walter Klümpen ist der Eintrittspreis von fünf Euro möglich.

Einlass ist ab 20.30 Uhr, die Vorstellungen beginnen mit Einbruch der Dunkelheit gegen 22 Uhr. Es ist dem Kulturring der Hinweis wichtig, dass die von der FSK angegeben Altersgrenzen eingehalten werden müssen. "Die Filme beginnen nach 22 Uhr, da gehören Kinder unter zwölf Jahren, auch in Begleitung ihrer Eltern nicht unbedingt in den Stadtgarten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Straelener Sommerkino startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.