| 00.00 Uhr

Geldern
Straelener SPD gedenkt Lampeys

Geldern. STRAELEN Auf seiner jüngsten Sitzung gedachte der Vorstand der Straelener SPD des langjährigen Vorstandsmitglieds Wilhelm Lampey, der zwei Tage nach seinem 91. Geburtstag verstorben ist. Vorsitzender Otto Weber brachte die besonderen Verdienste Lampeys um den Aufbau des Ortsvereins zum Ausdruck, der sich im Aufschwung von Aktivitäten, Mitgliederzahlen und mit entsprechenden Ergebnissen bei den Wahlen ab dem Jahr 1969 zeigte. Als Sohn des frühen Sozialdemokraten Johann Lampey, der 1929 dem ersten SPD-Vorstand in Straelen angehörte, hatte Wilhelm Lampey schon als Junge miterlebt, wie sein Vater nach der NS-Machtübernahme 1933 mit vorgehaltener Pistole verhaftet und zur sogenannten Schutzhaft in das Gefängnis an der Krohnestraße in Kleve gebracht wurde.

Nachdem der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Otto Kern, der Leiter der evangelischen Volksschule in Straelen war, in den 1960er Jahren beruflich nach Weeze wechselte, hatte der SPD-Ortsverein einige Jahre lang keine Führung mehr. Es ist auch das Verdienst von Willy Lampey , dass der Ortsverein ab 1969 wieder eine gefestigte Struktur bekam.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Straelener SPD gedenkt Lampeys


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.