| 00.00 Uhr

Straelen
Straelener stellen ihre vielen Talente unter Beweis

Straelen. Die evangelische Gemeinde Straelen-Wachtendonk erlebte ein spannendes und abwechslungsreiches Wochenende. Aus Anlass des 60. Geburtstags von Pfarrer Christian Werner standen ein Talentabend, ein Orgelkonzert mit Otto Maria Krämer (Kantor und Organist) in der Kirche St. Peter und Paul in Straelen und ein Gottesdienst "anders" zum Thema "Fehlbilanz" in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche auf dem Programm. Werner erläuterte: "Als mir klar wurde, dass ich an diesem Wochenende Geburtstag habe, dachte ich, lasst uns uns als Gemeinde erleben. Ich bin eben nicht weg im Urlaub, sondern hier und feiere Gottesdienst. Und das ist eine besondere Freude." Von Yvonne Theunissen

Los ging es am Freitag mit einem Talentabend. Als Aufhänger wählte Pfarrer Werner folgenden Anlass: "Seit 30 Jahren heißt diese Kirche Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, und das nicht von ungefähr. Bonhoeffer hatte viele Talente." Ebenso wie er würden viele Menschen über Talente verfügen, diese aber oft nicht nutzen: "Damit beginnt der Glauben, dass wir Talente suchen, die Gott so großzügig in der Welt versteckt hat. Kein Talent hat sich selbst hervorgebracht, es ist eine Gabe Gottes und verpflichtet zu Dankbarkeit."

Rund 200 Gäste hatten sich in der Kirche eingefunden. Gut 100 waren in einem der vier beteiligten Chöre oder als Einzelperson am Programm beteiligt. Mit dem Kirchenchor, dem Montagschor, dem Samstagschor und "Gosp-Art" konnte so ein weites Spektrum an Musik von ruhig bis schwungvoll präsentiert werden. Andres C. Ruppel, Leiter von dreien der Chöre: "Wir hatten schon Kirchenmusik, klassische Musik und jetzt haben wir Gospel."

Nina Moll verzauberte das Publikum mit den Klängen ihres Cellos, begleitet von Ruppel. Werner schmunzelte: "Sie ist Zahnärztin. Wenn nur alle Bohrer so sanft klingen würden." Mit der Sängerin Charlotte Langner, begleitet von Henning Rinsche, und dem Pianisten Alexander Gorka präsentierten zwei ganz junge Gemeindemitglieder ihr Können. Pfarrerin an der Jona Kirche in Wachtendonk Ulrike Stürmlinger intonierte den Text "Ich bin die Liebe": "Ich bin die innerste Kraft des Lebens. Ich bin die schönste und größte Kraft auf Erden. Auf ewig. Weil Gott in mir wohnt." Auch Christian Werner selbst zeigte seine musikalischen und sprachlichen Talente. Neben bewegenden Texten sang er mehrere Songs und begleitete sich selbst auf der Gitarre. Für Gänsehaut sorgte sein Vortrag des Gedichts "Wer bin ich?" von Dietrich Bonhoeffer, begleitet von Ruppel am Klavier.

Zum Abschluss sangen alle vier Chöre gemeinsam und stimmgewaltig "Here I am, Lord" und gemeinsam mit allen Gästen "Der Mond ist aufgegangen". Pfarrer Werner gab seiner Gemeinde noch etwas mit auf den Weg: "Hauptsache, du nutzt deine Talente. Du bist begabt! Wer hindert dich daran, dein Können zu entfalten. In deinem Leben gibt es Chancen. Sie zu ergreifen, ist der Wunsch Gottes."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Straelener stellen ihre vielen Talente unter Beweis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.