| 00.00 Uhr

Straelen
"Grüne Couch": Preisträger stehen fest

Straelener Wirtschaftspreis 2015: Preisträger stehen fest
Siegerbild mit dem Blumenmädchen Bettina Bakthavachalam: Martin van Bebber, Alexander Voigt und Wolfgang Pohle (vorne von links) sowie Uwe Bons und Hans-Josef Linßen mit Christian Nowak und Axel Stallknecht (hinten von links). FOTO: Seybert
Straelen. Den Straelener Wirtschaftspreis erhielten gestern Abend Kulturring, Verkehrsverein und Werbering sowie die Initiative Freifunk. Auch bei der 14. Verleihung im Forum des Gymnasiums stand die Stärkung der Blumenstand im Mittelpunkt. Von Lutz Küppers

Sie machen sich stark für Straelen. Viel treffender als Bürgermeister Hans-Josef Linßen und Wirtschaftsförderer Uwe Bons kann man den Grund, einen Menschen, eine Gruppe, Firma oder Verein mit der "Grünen Couch" auszuzeichnen, kaum auf den Punkt bringen. Denn auch die Preisträger der 14. Auflage, die gestern im Forum des Gymnasiums über die Bühne ging, haben ihren Teil dazu beigetragen, dass das Image der Blumenstadt positiv ist. Und bleibt.

Nach der herzlichen Begrüßung durch den Bürgermeister und einen Vortrag von Referent Torsten Will zum Thema "Selbstmotivation" schlug dann die verdiente Stunde der Sieger. Uwe Bons als Wirtschaftsförderer ließ es sich nicht nehmen, die jeweilige Laudatio zu halten. Und wie aktuell der Straelener Wirtschaftspreis sein kann, beweis gleich der erste Preisträger: die Initiative Freifunk. Denn in Zeiten von Smartphone, Tablet und Internet wird die ständige Vernetzung - natürlich möglichst ohne Gebühren - immer wichtiger. In Straelen, wo gestern folgerichtig Christian Nowak und Axel Stallknecht ausgezeichnet wurden, ist das Thema längst erkannt worden.

Alexander Voigt (Kulturring), Wolfgang Pohle (Werbering) und Martin van Bebber (Verkehrsverein, v. r.) mit Plakaten von erfolgreichen Aktionen. FOTO: seybert

"Gute Internetverbindungen und kosteloses W-Lan sind wichtige Standortfaktoren im Kampf um Unternehmen und Kunden. Die Freifunk-Initiative Straelen ist daher ein Glücksfall für uns alle", so Uwe Bons. Nowack und Stallknecht seien damit ein wichtiger Teil des Stadtmarketings, die darüber hinaus ihr Know-how - im Gegensatz zu anderen Kommunen - kostenfrei zur Verfügung stellten.

Nach langanhaltendem Applaus setzte Bons zur zweiten Laudatio an. Er nannte den Verkehrsverein, den Kulturring und den Werbering die Säulen eines erfolgreichen Straelener Stadtmarketings, ohne die die "Hauptamtlichen" aus dem Rathaus viel weniger bewegen könnten. Diese so genannten "weichen Standortfaktonen", die sich beispielsweise über vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, ein attraktives Kulturangebot oder eine aktive Innenstadt definieren, seien eine Art Garant für die Tatsache, dass "in Straelen immer was los sei", wie Bons es nannte. Und: "Wir dürfen mit Fug und Recht behaupten: In unserer Größenordnung hat keiner mehr Veranstaltungen!"

Freifunker für Straelen: Christian Nowak (l.) und Axel Stallknecht im Café Krone, wo der erste Router installiert wurde. FOTO: Straelener WfG

Die Reihe der Verdienste zeigte dann aber auch, wie verdient die Auszeichnung war und ist. So steht der Verkehrsverein, der gestern durch den Vorsitzenden Martin van Bebber vertreten war, unter anderem für die traditionellen Veranstaltungen in der Stadt. Blumenmarkt und die Wahl des Blumenmädchens seien hier als Stichworte genauso genannt wie das Kneipen-Musikfestival oder die Schnäppchenmärkte.

Viel Applaus gab es anschließend auch für den Kulturring und Alexander Voigt. 44 Veranstaltungen gingen 2014 auf das Konto des 1000-Mitglieder-Vereins - vom Kino im Stadtgarten über Plattdeutsche Abende und Weihnachtsmärchen bis zu klassischen Konzerten.

Wie wichtig der Werbering für Straelen ist, hätte Bons eigentlich gar nicht mehr zu erklären brauchen. Die Händler um Wolfgang Pohle sorgen seit vielen Jahren für eine belebte, attraktive Innenstadt. Verkaufsoffene Sonntage, Herbstfest mit Autoschau oder das Moonlight-Shopping bringe Straelen immer wieder positive Schlagzeilen. Und durch die Fragebogenaktion im vergangenen Jahr, der wie ein Leitfaden für die Wünsche der Kunden wirke, wird der Werbering auch dafür sorgen, das es so bleibt.

Danach Grünkohl und Bierchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelener Wirtschaftspreis 2015: Preisträger stehen fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.