| 00.00 Uhr

Straelen
Straelenerin kämpft um ihre beiden Söhne

Straelen. Katja Warnke kämpft darum, ihre beiden Söhne zurückzubekommen. Wie berichtet, hatte das Kreisjugendamt der Straelenerin am Donnerstag die Kinder weggenommen. Warum und wer dahinter steckt, das ist der Mutter nicht bekannt. Den Vorwurf, das Kindeswohl sei gefährdet, weist sie zurück. "Das Jugendamt gefährdet das Kindeswohl", sagt sie. Sie fragt sich, warum die Behördenvertreter nicht die Spezialnahrung für ihren sieben Monate alten Sohn mitgenommen haben. Ohne diese Nahrung könne er Asthma oder Allergien bekommen. Nach wie vor weiß sie nichts über den Verbleib der Kinder. Ihre Anfragen seien ohne befriedigende Antworten geblieben. Die Kinder seien nicht freiwillig mitgegangen. Ein von den Behörden eingeschalteter Arzt habe sich geweigert, die Mutter in die Psychiatrie einzuweisen. Die Familie Warnke hat Kontakt zu mehreren Rechtsanwälten aufgenommen.

(kla)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Straelenerin kämpft um ihre beiden Söhne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.