| 00.00 Uhr

Straelen
Straelens Kulturring setzt Vielfalt fort

Straelen: Straelens Kulturring setzt Vielfalt fort
Vince Ebert verbindet Naturwissenschaft und Komik - und macht sich dabei nicht zum Affen. FOTO: privat
Straelen. Programm für das Winterhalbjahr ist erschienen. Auftakt mit dem Gastspiel von Dieter Nuhr in der Stadthalle. Weihnachtsmärchen zeigt die Abenteuer von Robin Hood. Erstmals ist ein Mitsingkonzert dabei. Von Michael Klatt

Vielfalt oder Alibi-Kultur? Diese Frage stellt Kulturring-Vorsitzender Alexander Voigt in seinem Vorwort zum Winterprogramm. Für ihn ist es keine Frage, dass die ehrenamtlich Tätigen im Kulturring Straelen (KS) ihre Linie weiterfahren. "Jede unserer Veranstaltungen ist Kultur und Werbung für das Leben in Straelen, und wir hoffen sehr, dass wir dieses Angebot auch in Zukunft aufrecht erhalten können." Ehrenamt könne aber nicht alles alleine stemmen. Deshalb baut der KS auf die ungeschmälerte Zusammenarbeit mit der und Unterstützung durch die Stadt Straelen.

Mit einem großen Namen aus der Kabarett-Szene startet der Veranstaltungsreigen. Dieter Nuhr präsentiert am Sonntag, 27. September, ab 19 Uhr in der Stadthalle sein neues Programm "Nur Nuhr". Das Europäische Übersetzer-Kollegium (EÜK) an der Kuhstraße wird einmal mehr zum Konzertsaal beim Auftritt des russischen Pianisten Timofey Dolya. Am Samstag, 24. Oktober, ab 17 Uhr spielt er Kompositionen von Schubert, Bartók und Prokofiev. Ein Mann, eine Frau und ein Cello - dieses musikalische Dreieck bilden Carrington-Brown. Ihr Musik-Comedy-Programm "Dream a little dream" zeigen sie im Forum des Gymnasiums am Freitag, 30. Oktober, ab 20 Uhr.

Vier stimmstarke Frauen geben ein a-capella-Konzert am Freitag, 6. November, ab 20 Uhr im Forum des Gymnasiums. Medlz nennt sich das Ensemble, und "Bekannt aus Film und Fernsehen" heißt ihr Programm mit Songs aus der Kinogeschichte. Junge und alte Mundartsprecher zeigen ihr Können am Sonntag, 15. November, ab 15 und 19 Uhr im Forum. Da gibt es Humoriges und Besinnliches "op Stroels Ploatt" zu hören. Die Kombination aus Naturwissenschaft und Humor gelingt Vince Ebert seit Jahren. Im Forum stellt er am Freitag, 20. November, ab 20 Uhr sein Programm "Evolution" vor. Musikalisch endet der November am Samstag, 28., ab 17 Uhr im EÜK. Es gastiert der polnische Pianist Michal Szymanowski.

Rund 8000 begeisterte Kinder und Erwachsene - der Publikumsansturm ist groß beim KS-Weihnachtsmärchen. Diesmal werden die Abenteuer von Robin Hood auf die Bühne der Stadthalle gebracht. Öffentliche Vorstellungen sind am Sonntag, 13. Dezember, 14 und 16.30 Uhr sowie am Montag, 14. Dezember, 15 Uhr.

Die Stummfilmabende finden immer mehr Anhänger. Der nächste Termin ist am Samstag, 13. Februar, ab 20 Uhr in der Sparkasse. Der Eintritt ist frei. Ein Mitsingkonzert mit Katrin Höpker unter dem Titel "Frau Höpker bittet zum Gesang" findet am Freitag, 19. Februar, ab 20 Uhr im Forum des Gymnasiums statt. Von Pop über Schlager bis Volkslied haut sie alles in die Klaviertasten und macht das Publikum zum Chor.

"Jazz im Wintergarten" heißt es im Hotel "Straelener Hof" wieder am Samstag, 5. März. Ab 20 Uhr spielen Christoph Spendel and Friends eine Palette von Jazz über Rock Latin bis Ambience Music.

Eintrittskarten gibt es beim Kulturring und beim Bürgerservice im Straelener Rathaus, für viele Kulturring-Veranstaltungen außerdem bei op de Hipt am Straelener Markt sowie in Geldern bei Bücher Keuck und beim Bücherkoffer Derrix, beide auf der Issumer Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Straelens Kulturring setzt Vielfalt fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.