| 00.00 Uhr

Straelen
Straelens Mensa ist für Design-Preis nominiert

Straelen. Ein unmittelbares Architektur-Erlebnis bietet wieder der "Tag der Architektur", der sich zum 22. Mal jährt. Am 24. und 25. Juni werden 326 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks für Besucher geöffnet sein. Interessierte sind eingeladen, sich die neuen oder erneuerten Bauten vorstellen zu lassen. "Architektur beeinflusst unser Leben und unsere Lebensqualität jeden Tag", erläutert Ernst Uhing, der Präsident der Architektenkammer NRW. Mit dabei ist ein öffentliches Gebäude der Stadt Straelen: Am Samstag, 24. Juni, von 12 bis 15 Uhr kann die neue Mensa besichtigt werden.

Mit dem Neubau erhielt die angrenzende Bofrost-Halle ein neues Erscheinungsbild, einen neuen Zugang und neue WC-Anlagen. Die Klarheit der Architektur werde durch die konsequente Umsetzung von Farb-, Material- und Beleuchtungskonzepten unterstützt, so die Stadtverwaltung. Im Farbton variierende Akustikabsorber, farbige Stühle sowie die massiven Holzplanken am Ausgabetresen lockern die Raumatmosphäre auf. Für weitergehende Fragen stehen am Tag der Architektur die Fachleute des Architektenbüros Michael van Ooyen aus Straelen und Diplom-Ingenieur Peter Nikelowski vom städtischen Gebäudemanagement zur Verfügung. Architekt Michael van Ooyen kann mit Stolz noch auf eine erfreuliche Besonderheit hinweisen: "Der Rat für Formgebung mit Sitz in Frankfurt am Main hat die Mensa der Stadt Straelen für den German Design Award 2018 nominiert. Die Nominierung ist bereits ein kleiner Erfolg, zu dem nicht zuletzt auch Politik und Verwaltung ihren Beitrag geleistet haben."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Straelens Mensa ist für Design-Preis nominiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.