| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Straßengemeinschaft will wachsen

Wachtendonk. In jährlichem Rhythmus hält die Straßengemeinschaft der Kant-, Berliner und Eichendorffstraße rund um die Wachtendonker Jonakirche ihre Haupt-versammlung ab. Im Mittelpunkt standen die Wahlen zum Vorstand, die einstimmig und harmonisch verliefen, wie die Mitglieder mitteilen. Heinz Schwarz wurde als Vorsitzender ebenso bestätigt wie Elke Koppers als Schriftführerin und Manfred Koppers als Schatzmeister. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Berthold Perret neu in den Vorstand gewählt.

Im Verlauf der Versammlung ergaben sich Neuerungen, die das Auftreten der Gemeinschaft wegweisend verändern sollen. Neben den drei genannten Straßen werden künftig auch die Schillerstraße und der Schumannweg mehr berücksichtigt. Vereinzelt gibt es bereits Mitglieder aus diesen Straßen.

Um auch die Bewohner der anderen Straßenzüge intensiver in die Gemeinschaft einzubeziehen, gibt es nun einen Mehrphasenplan, der unter anderem eine Informationsplattform im Internet vorsieht. Ein Name für eine Webseite war mit www.kantbereich-schischuh.de schnell gefunden. Erste Inhalte geben einen Überblick über die Straßengemeinschaft und ihre Aktivitäten. Auch der Jonakirche wird auf der Homepage ein besonderer Platz eingeräumt. Mit der Internetpräsenz will die Gemeinschaft einen neuen Weg für eine derartige Vereinigung begehen und zumindest einem Teil der Bevölkerung "eine umfassende Beschreibung sowie bildliche und schriftliche Erinnerungen" anbieten, heißt es. "Alle aktuellen und ehemaligen Bewohner dieser Straßen sowie die gesamte Wachtendonker Bevölkerung werden gebeten, Fotomaterial und Anekdoten zu der Siedlung für eine Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen." Besonders die Pionierzeit dieses Baugebietes sei dabei von großem Interesse.

Berthold Perret, Berliner Straße 19 in Wachtendonk, Telefon 02836 9715888, nimmt Informationen entgegen und macht bei Bedarf Kopien von Fotos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Straßengemeinschaft will wachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.