| 00.00 Uhr

Geldern
Straßenmaler färben Geldern ganz bunt

Fotos: Straßenmaler verschönern Gelderns Innenstadt
Fotos: Straßenmaler verschönern Gelderns Innenstadt FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. 316 Künstler haben am diesjährigen Malwettbewerb teilgenommen. Gleichzeitig war zum siebten Mal der Wettbewerb der Straßenmusiker. Rund 30 verschiedene Band- und Solo-Auftritte sorgten für ein klangvolles Wochenende. Von Christoph Kellerbach

Die Hintergründe der verschiedenen Kunstwerke sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst. So ist das 37. Straßenmaler-Festival nicht nur ein Erlebnis für die Sinne, sondern auch für die Seele. Rund 316 Personen der unterschiedlichsten Alters- und Lebensklassen nahmen am Wochenende daran teil, um nicht nur die Stadt zu verschönern, sondern ihr wortwörtlich ihren ganz persönlichen Anstrich zu verpassen.

Große Ziele haben auch schon die Jüngsten. "Wir haben die Nachrichten gehört, und da gibt es ja gerade überall Krieg", sagt Sarah Linz (8). Um ein Zeichen dagegen zu setzen, arbeitet sie zusammen mit ihrer Schwester Yasmin (7) und unter der liebevollen Aufsicht von Mutter und Oma an einem Bild. Dieses zeigt die Erdkugel. Auf ihr: verschiedene (Strich-)Menschen, die sich einem Regenbogen gleich an den Händen fassen und den Planeten umschließen, umweht von Ballons mit den Flaggen vieler Nationen. "Es gibt da dieses Lied", meint Sarah etwas schüchtern: "'Wir sind Kinder einer Welt', das wollten wir zeichnen." Bei den Straßenmalern nehmen die Geschwister zum dritten Mal teil, aber zum ersten Mal arbeiten sie gemeinsam an einem Projekt.

Hier geht es zu den Bildern von der Straßenmalerei in Geldern.

Zum elften Mal mit dabei ist Helen Wolters (28) aus Oberhausen. Die gebürtige Walbeckerin hat 2013 den ersten Preis in der Altersklasse der Erwachsenen gewonnen und ist so in die Meisterklasse der Kopisten aufgestiegen. Mit konzentriertem Blick adaptiert sie das Bild "Yellow Ribbon" von Heather Theurer. Es zeigt eine wunderschöne, schwarze Frau mit dem titelgebenden "gelben Band" um den Hals, die anstelle ihres Haares ein wogendes Meer von farbenfrohen Insekten hat. Warum hat Helen Wolters eben dieses Werk ausgewählt? "Ich weiß nicht", verrät sie, "ich fand es einfach schon länger schön."

So sorgen die vielen Straßenmaler eben nicht nur dafür, dass die Gelderner Innenstadt wieder für einige Monate in kunstvollem Glanz erstrahlt, sondern sie machen auch die große Vielseitigkeit der teilnehmenden Menschen bildlich sichtbar. Unter anderem sind internationale Straßenmaler-Stars wie Adry del Rocio aus Mexiko, Jenny Mc Cracken aus Australien und Vera Bugatti aus Italien dabei.

Daneben lief zusätzlich noch das siebte Straßenmusikfestival. Da rockte Rudolf "Rod Oakes" Eichen aus Dinslaken mit seiner E-Gitarre und selbst komponierten Texten den Marktplatz, während in der Marktpassage zur Glockengasse die heimische Formation "Mental Lift" ihre patentierte "Wellness fürs Ohr"-Musik präsentierte.

Insgesamt nahmen gut 90 Personen in genau 30 Musikgruppen am Wettbewerb teil. Am Sonntag zog die Innenstadt noch mehr Kunstliebhaber an, denn der Kreativmarkt auf der Glockengasse sorgte wieder einmal mit zahlreichen Ständen und einem vielseitigen Angebot für Abwechslung und Inspiration.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Straßenmaler färben Geldern ganz bunt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.