| 00.00 Uhr

Geldern
Strick-Aktion für Flüchtlinge

Geldern. Unter dem Motto "Wir machen euch winterfest" hat die 30-jährige Weezerin Beyza Kassem eine Aktion für Flüchtlinge in Syrien und Irak ins Leben gerufen. Anlässlich dieser Initiative findet bis Freitag, 26. Juni, eine Informationsausstellung im Foyer des Weezer Rathauses statt, die Bürgermeister Ulrich Francken eröffnete. Sie zeigt Strickkunst sowie Momentaufnahmen der Hilfsmaßnahmen des eingetragenen Vereins. Sogar der Bürgermeister bekam von den Damen der Weezer Strickgruppe, die sich wöchentlich zum Stricken trifft, eine kurze Einführung in das Handwerk, welches Menschen in Not helfen kann.

Seit Oktober 2014 wird palettenweise selbst gefertigte Kleidung in die Krisengebiete versendet. Ob Mützen, Schals, Pullover, Socken oder Kuscheltiere - mit viel Liebe selbst hergestellt soll es sein. Bisher wurden mehr als 2500 Mützen, 1600 Schals, 1250 Paar Socken, 400 Pullover sowie Decken und Kuscheltiere verschickt. Den Transport für die Aktion übernimmt unter anderem der Weezer Ozan Demirli, stellvertretend für das Jugendkomitee der Yezidischen Gemeinschaft in Emmerich, das seit August 2014 schon vier Lkw-Ladungen Hilfsgüter nach Syrien, in den Irak und die Türkei versendet hat. Wer selbst zu Nadel und Faden greifen möchte, kann die gestrickten, gehäkelten oder genähten Werke im Weezer Wellenbrecher (Vittinghof-Schell-Park 2) abgeben oder an den wöchentlichen Stricktreffen teilnehmen.

Die Momentaufnahmen und die Strickkunst können bis 26. Juni jeweils zu den Öffnungszeiten des Weezer Rathauses besichtigt werden: montags, dienstags und mittwochs von 8 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags von 8 Uhr bis 18 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Strick-Aktion für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.