| 00.00 Uhr

Geldern
Sven Kaiser spricht im Hospital über Geld

Geldern. Der Gelderner CDU-Bürgermeisterkandidat Sven Kaiser hat gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Margret Vosseler und Fraktionsmitgliedern das St.-Clemens-Hospital besucht. Mit den Vertretern der Betriebsleitung sprachen die Gäste über Finanzfragen und Ausbaupläne.

Dr. Rupertus Schnabel, Ärztlicher Direktor, und Pflegedirektor Andreas Kohlschreiber erläuterten die Planungen. Alle Teilnehmer der Gesprächsrunde waren überzeugt, dass das Krankenhaus mit den angestrebten Erweiterungen wie der Einrichtung eines Herzkatheter-Labors für die Zukunft bestens vorbereitet und eingerichtet sei.

Die hohe Versorgungsqualität in Geldern und der Region werde ausgebaut, zeigte sich Sven Kaiser überzeugt. Er ist sicher: Das sichere den Bestand des Gelderner Krankenhauses auch langfristig.

Natürlich seien große Schritte nicht zum Nulltarif zu haben, sagte der Krankenhaus-Chef Christoph Weß. Eine geplante Investitionssumme von mehr als 30 Millionen Euro liege an der Grenze dessen, was die Träger des Hauses bereitstellen könnten. Es komme darauf an, dass die Stadt Geldern bereit sei, die Rahmenbedingungen der Finanzierung gestalten zu helfen.

Kaiser erklärte, man befinde sich insoweit in der Prüfungsphase. Er sei optimistisch, dass ein für alle Partner positives Ergebnis erreicht werde. Die CDU jedenfalls wolle dabei gerne helfen. Schon im frühen Herbst könne man aus seiner Sicht mit einem Ergebnis rechnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sven Kaiser spricht im Hospital über Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.