| 00.00 Uhr

Geldern
Sven Kaiser zu Besuch am Pommes-Wagen

Geldern. Der Bürgermeister im Gespräch mit dem Geschäftsmann, dessen Genehmigung im Juni ausläuft.

Bürgermeister Sven Kaiser hat den Pommes-Wagen-Betreiber Eric Mulders am Bahnhof besucht. Mulders kämpft, wie berichtet darum, weiterhin im Bereich des Bahnhofes stehen zu dürfen. Wenn er im Zuge der nun anstehenden Umgestaltung des Vorplatzes von dort weichen muss, so könnte Mulders sich vorstellen, sich auf der anderen Seite der Gleise im "Nierspark" einen Platz zu suchen.

"Einen mobilen Pommeswagen im Nierspark sehe ich kritisch", erklärte Kaiser dazu. Er verweist auf die Beschlüsse der Politik: Demnach soll es keine Genehmigungen für solche Fahrzeuge geben. "Wir haben schon diverse andere Anfragen dafür gehabt, die sind alle negativ beschieden worden", sagt Kaiser.

Allerdings schmiedet Mulders Pläne, die über seinen Wagen, den er derzeit gemietet hat, hinausgehen. Wenn man ihm die Chance dazu gibt, würde er gerne eine "Pommesbude" in einem fest aufgebauten Container am Nierspark betreiben. Ins Auge gefasst hat er dazu eine Ecke in der Nähe der Fahrradständer: "Ich würde da niemandem im Weg stehen", so Mulders.

Auch dazu äußert sich Bürgermeister Kaiser sehr zurückhaltend. "Eine feste Gastronomie müsste sich ja in die Gesamtgestaltung des Platzes einfügen", stellt er fest. Und der angepeilte Standort komme, wie Nachforschungen in der Verwaltung ergeben hätten, nicht dafür infrage; der sei schon für weitere Radständer verplant.

Insgesamt werde man sich in der Verwaltung mit Mulders' Anliegen befassen, versichert Kaiser. Der Geschäftsmann müsse natürlich wissen, wie es mit ihm weitergeht.

Eric Mulders betreibt seinen "Holländische Fritten"-Stand am Bahnhof seit Juli 2015 mit einer befristeten Sondergenehmigung, die im Juni ausläuft. Für seinen Verbleib gab es eine Petition mit Unterschriftensammlung; vor Ostern waren etwa 700 Unterschriften erreicht.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Sven Kaiser zu Besuch am Pommes-Wagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.