| 00.00 Uhr

Geldern
Thorsten Backhausen folgt auf verstorbenen Johannes Pauels

Geldern. Ruhig und besonnen begann die Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Veert im Feuerwehrhaus. Gemeinsam mit Versammlungsleiter Hartwig Pauels erhoben sich alle Feuerwehrleute zum Gedenken an den verstorbenen Löschgruppenleiter Johannes Pauels. Sein Tod, so äußerten Pauels und Gelderns Feuerwehrchef Johannes Lörcks, war ein schwerer Verlust - sowohl für Veert als auch für die Ausbildung junger Nachwuchskräfte.

Dass das vergangene Geschäftsjahr ereignisreich für die Veerter Wehr verlief, dokumentierte Thorsten Backhausen. Er bilanzierte nicht nur 48 Einsätze der Löschgruppe, sondern auch den Ärger über etliche Fehlalarmierungen. Außergewöhnliche Situationen wie die Rettung eines Fischreihers mit gebrochenem Flügel oder das Beseitigen von Schwefelsäure waren ebenso zu meistern wie ein Scheunen- oder Wohnungsbrand und etliche technische Hilfen.

Für Thorsten Backhausen war es ein denkwürdiger Abend. Nachdem ihn die Löschgruppe zu ihrem neuen Leiter gewählt hatte, ehrte Bürgermeister Sven Kaiser ihn für 25 Dienstjahre bei der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen in Silber. Zuvor durfte sich der Mann noch über die Beförderung zum Brandoberinspektor freuen. Applaus gab es auch für Daniel Kaysers, der nicht nur den Lehrgang "Ausbilder in der Feuerwehr" erfolgreich abgeschlossen hatte, sondern auch zum neuen Schriftführer gewählt wurde. Über die Beförderung zum Feuerwehrmann freute sich Jan Lenzen. Tobias Pauels wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt und Katja Willems trägt nun den Dienstgrad der Hauptfeuerwehrfrau. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Philipp Bonn-Dziallas, Stephan Finder, Daniel Kaysers, Heinz Meurs, Daniel Murmann, Markus und Michael Quinders, Florian Schinke, Patrick Sprenger, Klaus Vester sowie Katja und Thomas Willems geehrt.

(hvs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Thorsten Backhausen folgt auf verstorbenen Johannes Pauels


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.