| 00.00 Uhr

Gelderland
Trainierte Muskeln schützen Gesundheit

Gelderland: Trainierte Muskeln schützen Gesundheit
Die Beinpresse, auf der Timo Bedronka seine Muskulatur trainiert, gehört zu den zahlreichen Geräten, die in den Fitness-Studios ausprobiert werden können. Auch FOTO: Ostermann, Olaf (oo)
Gelderland. An der Kampagne "Deutschland trainiert - ich auch" beteiligen sich Fitnessstudios in der Region, auch in Geldern. Sie bieten an, bei einem Schnuppertraining die Muskelübungen auszuprobieren. Ein Teil des Erlöses wird gespendet. Von Nicole Maibusch

Kaum einer geht heute noch ins Fitnessstudio, um als wahrer Muskelprotz wieder heraus zu kommen. Die Anforderungen an die Branche haben sich geändert. Im Mittelpunkt steht längst die Förderung des Gesundheits- und Wellnessgedankens. Deshalb beteiligen sich die Fitness- und Gesundheitszentren Mega Sports Geldern, active Sports Alpen/Rheinberg und Life Sports Xanten und gemeinsam an der bundesweiten Kampagne "Deutschland trainiert - ich auch".

Ziel der gerade gestarteten Aktion ist es, die Menschen zum "Gesundheitsmanager" für die eigene Person zu machen. Muskeln statt Pillen heißt die Devise.

Als Einstieg in ein gesünderes und bewussteres Leben bieten die Studios in Geldern, Alpen/Rheinberg und Xanten im Rahmen der Aktion jeweils ein vierwöchiges Probetraining zum Schnupperpreis an. Hier lernen Interessierte das Konzept der Kampagne "Deutschland trainiert" kennen. "Das basiert auf fünf Säulen", sagt Jürgen Schepers von active Sports: Muskeltraining und Ausdauer, Koordination, Ernährung und Entspannung.

Ganz wichtig: Bevor das Training beginnt, führen qualifizierte Trainer eine ausführliche Bedarfsanalyse durch. Vorerkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck, Rückenbeschwerden, Lebens- und Ernährungsgewohnheiten und persönliche Zielsetzung werden in einem Gespräch geklärt, betonen Beate Topkaya von Life Sports Xanten und Timo Bedronka von Mega Sports in Geldern. Nur so könne auch ein individueller Trainingsplan erstellt werden.

"Wir wollen die Menschen ein bisschen gesünder machen und zusammen bringen", betonen Edith Stapelmann von active sports Alpen/Rheinberg und Beate Topkaya von Life Sports in Xanten. Beide gehen übrigens mit gutem Beispiel voran: Zwei- bis dreimal pro Woche trainieren sie - trotz anstrengendem Job.

Der sei übrigens keine Ausrede, genauso wenig wie das Alter. "Jeder kann etwas tun, in jedem Alter - denn eine trainierte Muskulatur schützt und minimiert Krankheitsrisiken", ist auch Timo Bedronka von Mega Sports Geldern überzeugt. Und Sport gemeinsam mit Gleichgesinnten mache gleich viel mehr Freude. Wer bei der Kampagne "Deutschland trainiert - ich auch" mitmacht, verbindet übrigens einen Beitrag zur eigenen Gesundheit mit dem Gefühl, auch noch etwas Gutes zu tun. Denn für jeden Teilnehmer spenden die drei Fitnessstudios jeweils fünf Euro an die Kindernothilfe.

Wer Interesse an einem Schnuppertraining im Rahmen von "Deutschland trainiert" hat, meldet sich bei active Sports unter der Telefonnummer 02802 5060 beziehungsweise 02843 959133, bei Life Sports Xanten unter der Rufnummer 02801 984110 oder beim Studio Mega Sports in Geldern unter der Telefonnummer 02831 86838.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelderland: Trainierte Muskeln schützen Gesundheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.