| 00.00 Uhr

Geldern
Trommeln für "Kunst trifft Kirche"

Geldern: Trommeln für "Kunst trifft Kirche"
Mirjam Grönheim-Keuck, Christel Terhorst, Sabine Heimann und Geertje Wallasch (v.l.) hoffen auf eine volle Kirche beim Gastspiel vom Ensemble Noisten. s FOTO: ever
Geldern. Am 11. März gibt es für die Besucher der Heilig-Geist-Kirche "Curry auf Oliven" als Ohrenschmaus. Von Bianca Mokwa

Curry auf Oliven, das hört sich nach einer ungewöhnlichen Mischung an. So heißt das aktuelle Programm vom Ensemble Noisten. Das ist am Sonntag, 11. März, ab 18 Uhr zu Gast in der Heilig-Geist-Kirche Geldern.

"Die Zuhörer dürfen sich auf Musik aus verschiedenen Stilrichtungen freuen", verspricht Christel Terhorst vom Kunstverein Gelderland. Unverkennbar werde man aber die jüdische Klezmer-Musik noch heraushören, sagt Pfarrerin Sabine Heimann. Seit einigen Jahren gibt es schon die Kooperation zwischen der evangelischen Kirchengemeinde Geldern und dem Kunstverein. "Als sich der Kunstverein 1990 gründete, waren wir ein Verein ohne eigenen Raum", sagt Christel Terhorst. Aber wenn man keinen hat, muss man sich halt einen suchen, und dabei wurden die Vereinsmitglieder sehr kreativ.

Einmal im Jahr findet eine Veranstaltung in der Heilig-Geist-Kirche statt. "Die Kirche bietet dazu alle Voraussetzungen", sagt Pfarrerin Sabine Heimann. "Es ist ein wunderbarer Raum, und die Akustik ist einfach super."

An den Kulturabenden wird auch mit einem besonderen Lichtkonzept gearbeitet. Deswegen sind zu dem Abend am 11. März nicht nur die Freunde der jüdischen Klezmer-Musik besonders eingeladen, sondern jeder, der eine künstlerische Darbietung in besonderer Atmosphäre genießen möchte. Fester Bestandteil des Abends ist immer eine Pause, in der Häppchen, passend zum Thema, gereicht werden. Das sei auch ein ganz wichtiger Teil des Programms, einfach um miteinander ins Gespräch zu kommen, sind sich die Veranstalter einig. Die Gäste kommen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, habe man im Laufe der Jahre festgestellt. So steht spannenden Gesprächen nichts mehr im Wege.

Pfarrerin Heimann sieht auch im Programm selbst ein besonderes Miteinander. Nicht umsonst lautet der Titel des Konzerts "Global Klezmer". "Es ging auch in den vorherigen Veranstaltungen um Berührungspunkte der Religionen und nicht um Abgrenzung. Es geht darum, einen Dialog hinzukriegen, indem man aufeinander hört, ohne sich selbst aufzugeben." Die Musik ist dabei ein guter Mittler.

Die Eintrittskarten für diese Veranstaltung gibt es im Vorverkauf bei Bücher Keuck, der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt elf Euro plus Vorverkaufs-Gebühr. An der Abendkasse kosten die Karten 19 Euro, ermäßigt 14 Euro. Beginn der Veranstaltung am Sonntag, 11. März, ist um 18 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Trommeln für "Kunst trifft Kirche"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.