| 00.00 Uhr

Issum
Trubel für den Platz an der Pomp

Issum: Trubel für den Platz an der Pomp
So sah der Platz an de Pomp gestern Morgen aus. Die ersten Hütten stehen schon für das große Festwochenende, mit dem die Issumer ihrem neuen Dorfmittelpunkt Leben einhauchen. Musik, Tanz, Freibier, es wird viel geboten an drei Tagen. FOTO: bimo
Issum. Am Freitag wird die neue Dorfmitte in Issum eingeweiht. Am Samstag und Sonntag wird ein unterhaltsames Programm mit Kunst, Musik und einem Frühstück geboten. Noch sieht der Platz leblos aus. Das soll sich jedoch ändern. Von Bianca Mokwa

Noch ist es still auf dem Platz an de Pomp in Issum. Nur ein paar Blätter fegen über die frisch gelegten Steine, die gepflanzten Bäume müssen ihr Blätterdach in den kommenden Jahren erst noch entfalten, und die neue Dorfmitte bietet vor allem eines: jede Menge Platz. 2400 Quadratmeter groß ist er und soll in Zukunft Veranstaltungsfläche sein. Der Auftakt ist am Wochenende. Dann wird der Platz offiziell eingeweiht, dazu gibt es ein vielfältiges Programm. Das Issumer Akkordeonorchester begleitet musikalisch den offiziellen Teil. Der beginnt am Freitag um 14 Uhr. Nach den Reden darf gefeiert werden.

Um 15 Uhr gibt Bürgermeister Clemens Brüx den Startschuss mit Freibier und gratis Grillwürstchen und vegetarischen Alternativen. Wer anschließend immer noch Hunger hat, der kann Burger und mehr an "Lupo's Food Truck" bekommen oder frisch zubereitete Crêpes zur Stärkung. Dabei kann er den neuen Dorfplatz eingehend inspizieren oder Platz auf einer der Ruhebänke nehmen. Auf dem Gelände soll übrigens freies W-Lan angeboten werden.

Den Abend lassen die Issumer mit keltischer Musik von der Gruppe "Ferry2Kerry" ausklingen. Beginn ist um 19 Uhr. Ab 22 Uhr findet dann ein Wechsel statt, und es heißt: Bühne frei für die Coverband "42frogs", die jede Menge Rock- und Popsongs im Gepäck haben.

Der Samstag steht im Zeichen der Issumer Kunsttour. 17 Künstler zeigen ihre Werke, sowohl auf dem neuen Issumer Dorfplatz als auch in verschiedenen Issumer Baudenkmälern. Die Kunsttour bietet eine gute Gelegenheit, den Ort ein bisschen näher kennenzulernen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Eröffnung der Veranstaltung ist um 14 Uhr auf dem Platz an de Pomp. Abends wird es dann wieder musikalisch. Mittanzen ist erlaubt, wenn "Glam Bam" um 18 Uhr in die 70er Jahre entführt. Bühnenoutfit und Musik sind dabei bestens aufeinander abgestimmt. Um 21.30 Uhr werden die Musiker von "Stay2rock" abgelöst. Angesagt ist bei der Band aus dem Ruhrgebiet Rockmusik aus den vergangenen Jahrzehnten. Es wird gefeiert und getanzt.

Da passt es gut, dass am nächsten Morgen an gleicher Stelle ein deftiges Frühstück eingenommen werden kann. Der Sonntag steht unter dem Motto "Von Issumern für Issumer". Gestartet wird in den Sonntag um 10 Uhr mit einem Frühstück auf dem Platz an de Pomp. Ein Imbisswagen bietet die Versorgung mit Wurst, Käse, Brötchen und was es sonst noch zum Frühstück braucht. Zwischen dem Weißen Häuschen auf der Neustraße, alter Pastorei und evangelischer Kirche findet ein Kindertrödelmarkt statt. Nach Art einer offenen Bühne können die Issumer ihr Können auf dem Platz an der Pomp darbieten. Der Platz wird mit Leben gefüllt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Trubel für den Platz an der Pomp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.