| 00.00 Uhr

Geldern
Übersetzerkolleg: Kreis lehnt weitere Stelle ab - SPD enttäuscht

Geldern. Die SPD-Kreistagsfraktion informierte sich bei einem Besuch des Europäischen Übersetzer-Kollegiums (EÜK) in Straelen über die dortige Arbeit. Dr. Regina Peeters, Geschäftsführerin des EÜK, führte durch das Haus und stellte verschiedene Projekte und Initiativen vor. "Über 750 Gäste nutzen im Jahr unsere Angebote, um ihre Übersetzungen voranzutreiben und fertig zu stellen. Wir bieten den Gästen die Möglichkeit, an ihren Übersetzungen zu arbeiten: im Austausch mit anderen Gästen, durch eine umfangreiche Bibliothek und durch die Bereitstellung der technischen Infrastruktur. Die Zusammenarbeit der Übersetzerinnen und Übersetzer aus der ganzen Welt ist aber der Kern der hier geleisteten Arbeit", erklärt Dr. Peeters die Idee des Hauses. "Daneben sind wir in verschiedenen Netzwerken, zum Beispiel der ,Akademie der Übersetzungskunst', aktiv, laden zu öffentlichen Lesungen ein und fördern den Übersetzer-Nachwuchs durch eine Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf." Jürgen Franken als Fraktionschef stellte fest, dass das EÜK in der Übersetzungsbranche eine zentrale Rolle einnehme. "Wir können sehr froh sein, eine international renommierte Einrichtung im Kreis Kleve beherbergen zu dürfen. Umso mehr bedauern wir, dass die Mehrheit im Kreistag die Schaffung einer weiteren Teilzeitstelle für das EÜK blockiert hat."

Die 1978 gegründete Einrichtung bietet neben 30 Appartements Raum für Seminare und regelmäßigen Austausch unter den Übersetzern. "Das EÜK trägt dazu bei, ein gemeinsames Kulturbewusstsein zu schaffen. Durch das Übersetzen der Texte in alle Sprachen der Welt wächst diese ein Stück weiter zusammen", lobte Franken

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Übersetzerkolleg: Kreis lehnt weitere Stelle ab - SPD enttäuscht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.