| 00.00 Uhr

Straelen
Umweltministerin diskutiert morgen mit Schülern

Straelen: Umweltministerin diskutiert morgen mit Schülern
Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks kommt in die Schule. FOTO: imago
Straelen. Auch am Niederrhein macht sich der demografische Wandel mehr und mehr bemerkbar. Unternehmen suchen händeringend nach Arbeitskräften, offene Stellen bleiben länger unbesetzt. Gleichzeitig drängen immer mehr junge Leute an die Hochschulen. Ist dies der beste Weg, im Berufsleben Fuß zu fassen? Welche Alternativen gibt es für einen erfolgreichen Einstieg? Welche Voraussetzungen müssen Berufsstarter mitbringen? Und wie kann Schule darauf vorbereiten? Über diese Themen sprechen am Donnerstag, 11. Januar, unter anderem Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks, Vertreter von Handwerkskammern und Verbänden, Schüler und Lehrer. Letztere präsentieren auch ihr Projekt "Junge Wasserexperten", das die Sekundarschüler unter anderem hinter die Kulissen eines Wasserwerks und eines Schwimmbads blicken ließ. "Uns ist wichtig, dass unsere Schüler ihre Talente entdecken und während der Schulzeit ausprobieren können, was ihnen liegt", so Michael Schwär, Leiter der Sekundarschule Straelen/Wachtendonk. "Wir loten gemeinsam mit ihnen aus, welcher Weg für sie der vielversprechendste ist, dafür steht auch die Initiative 'Kein Abschluss ohne Anschluss', an dem wir teilnehmen." Die Veranstaltung soll Perspektiven aufzeigen und richtet sich an Schüler, Eltern und alle Interessierten.

Die Veranstaltung findet von 17 bis 20 Uhr im Forum des Schulzentrums an der Fontanestraße statt, der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Umweltministerin diskutiert morgen mit Schülern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.