| 00.00 Uhr

Kerken
Unfall in Kerken fordert einen Toten

Kerken: Unfall in Kerken fordert einen Toten
Der Smart wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. FOTO: schulmann
Kerken. Ein 54-Jähriger fährt aus ungeklärter Ursache gegen einen entgegenkommenden Lkw und stirbt.

Tödlicher Verkehrsunfall gestern Morgen in Kerken. Dabei ist ein 54 Jahre alter Mann aus Kempen ums Leben gekommen. Ein 48 Jahre alter Mann aus Gelsenkirchen erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. Angehörige des Verstorbenen und Unfallbeteiligte wurden durch den Opferschutz der Polizei Kleve betreut.

Was war genau geschehen? Nach Angaben der Polizei befuhr der 54-Jährige gegen 9.45 Uhr mit seinem weißen Smart die Heronger Straße Richtung B 9. In Höhe des Eyller Sees geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Lastwagen. Dieser wurde von dem 48-Jährigen gesteuert, der vergeblich versuchte, dem Smart auszuweichen. Warum der 54-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist unklar. Die Heronger Straße ist an dieser Stelle gut ausgebaut und verläuft geradlinig.

Der Smart wurde durch die Wucht des Aufpralls komplett zerstört. Der Fahrer war eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Jegliche Hilfe kam jedoch zu spät, der 54-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lastwagenfahrer blieb dagegen unverletzt. Des Weiteren beteiligt war ein hinter dem Lkw fahrender Suzuki, der durch Trümmerteile an der Windschutzscheibe beschädigt wurde.

Der Smart wurde sichergestellt. Der Lastwagen war ebenfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war bis 14.50 Uhr gesperrt. Polizeibeamte leiteten währenddessen den Verkehr ab.

(jul)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Unfall in Kerken fordert einen Toten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.