| 00.00 Uhr

Geldern
Unterstützung für den Schaubauerngarten

Geldern. Gute Neuigkeiten brachte Peter Walter in den Bauerngarten St. Bernardin mit. Der Geschäftsführer des Möbelzentrums Geldern hatte einen Scheck im Gepäck, mit dem die Europa-Möbel-Umweltstiftung die Arbeit des Nabu-Naturschutzzentrums Gelderland im Schaubauerngarten St. Bernardin unterstützt.

Seit 2010 zeigt das Naturschutzzentrum im Bauerngarten auf dem Gelände der CWWN-Wohnanlage alte, fast vergessene Gemüsesorten. Gartenkenner ahnen, wieviel Arbeit in so einem Schaugarten steckt. Die dafür verantwortlich zeichnende Mitarbeiterin des Naturschutzzentrums wird bei den Pflegearbeiten von einer ehrenamtlichen Helfergruppe unterstützt. Dennoch hat sie im organisatorischen Bereich, bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und nicht zuletzt mit den ganz praktischen Anzucht-, Pflanz- und Pflegearbeiten viel zu tun, um den Garten jährlich neu zu konzipieren, die Gartengruppe zu leiten und den Garten inhaltlich wie optisch stets attraktiv zu halten. Bis 2014 konnte das Naturschutzzentrum diese Arbeiten über eine zeitlich begrenzte Projekt-Förderung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) finanzieren.

Dank der Zuwendung von 8000 Euro durch die Europa-Möbel-Umweltstiftung können diese Arbeiten jetzt auch 2015 sichergestellt werden. Darüber freuen sich nicht nur Monika Hertel (Vorsitzende des Nabu-Kreisverbands Kleve und Leiterin des Naturschutzzentrums Gelderland) und Helga Kaczmarek (Projektleiterin des Schaubauerngartens). Sondern das ist eine gute Nachricht bestimmt auch für alle Bewohner und Mitarbeiter von St. Bernardin sowie die vielen Besucher, die den Garten auch in diesem Jahr in gewohnter Qualität vorfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Unterstützung für den Schaubauerngarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.