| 00.00 Uhr

Geldern
Vermisster aus Pont: Polizei stellt Intensiv-Suche ein

Geldern. Die DLRG hatte mit ihren Taucher die Niers abgesucht. Spürhunde der Hilfsorganisation I.S.A.R. Germany hatten nicht angeschlagen. Und auch die vielen Einsatzkräfte der Polizei blieben erfolglos.

Daher beschlossen die Beamten gestern Vormittag, die Intensiv-Suche nach dem Vermissten aus Pont einzustellen. "Wir haben alles an Möglichkeiten komplett ausgeschöpft, um ihn zu finden", erklärte ein Polizeisprecher. Allerdings werde man mit den eigenen Beamten weiterhin besonders im Ponter Bereich die Augen offen halten.

Jetzt hoffe man vor allem auf Hinweise aus der Bevölkerung, die dabei helfen könnten, den 1,85 Meter großen und sehr schlanken Vermissten zu finden.

Zuständig ist die Polizei Geldern, Telefon 02831 1250.

(luk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Vermisster aus Pont: Polizei stellt Intensiv-Suche ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.