| 00.00 Uhr

Geldern
Viel Beifall für neue "Winterreise"

Geldern. Das Ensemble "KlassiKOR" mit einer ungewöhnlichen Version von Schuberts berühmtem Liederzyklus. Zuhörer in der Heilig-Geist-Kirche begeistert.

Mehr als 60 Zuschauer hörten am Sonntagnachmittag gebannt der fantastischen Vorführung der "KlassiKOR" zu. Das sind drei Koreaner mit einer Leidenschaft für "Klassik": Sänger Dong-In Choi, Yewon Byun am Klavier und Eunki Lee am Kontrabass. Unterstützt wurden sie in der Heilig-Geist-Kirche von deren Kantorin Jeehyun Park an der Orgel.

Die "KlassiKOR" hatten Franz Schuberts "Winterreise" im musikalischen Gepäck. Sie präsentierten den weltberühmten Liederzyklus in einer völlig neuen Variante, die ihre Uraufführung hatte. Statt wie von Schubert vorgesehen nur eine Liederstimme und ein Klavier, sorgten der zusätzliche Kontrabass und die Orgel für faszinierende Akzente.

Dabei wurden die einzelnen Stücke auch nicht konsequent von allen gemeinsam gespielt: "Mir ist es immer wichtig, bei der Aufführung durch die verschiedenen Elemente auch mit meinem Publikum zu kommunizieren", erzählte Sänger Dong-In Choi, der seit 2009 im Chor des Düsseldorfer Theaters singt. "Um das zu erreichen, variieren wir die verschiedenen Instrumente und Vorführungsarten immer wieder." So gab es Kontrabass- und Orgel-Solos. Manches Mal trug Choi den Text vor, während Yewon Byun das Ganze am Klavier begleitete, und an wieder anderen Stellen spielten alle gemeinsam. Von Chois kraftvoll-intensiver Stimme über Lees virtuose Fingerfertigkeiten am Kontrabass und Byuns flinke Klangvielfalt bis hin zu Parks gewohnt exzellentem Orgelspiel: Diese musikalische "Winterreise" war ein absoluter Genuss für die Ohren.

Ein Genuss, der, so hofft es Choi, auch noch an anderen Orten aufgeführt werden kann. Eine weitere Aufführung am 10. April um 18 Uhr in der Mutterhauskirche Kaiserswerth ist bereits sicher, eine weitere im Mai in Wuppertal angedacht. Darüber hinaus ist noch nichts geplant für das Ensemble, das aktuell Sponsoren und Unterstützer sucht. Wer den Musikern helfen möchte, der kann per E-Mail unter choidi74@me.com Kontakt mit ihnen aufnehmen. Die Uraufführung in der Heilig-Geist-Kirche war ein voller Erfolg, den die begeisterten Zuschauer mit viel Applaus belohnten.

(cnk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Viel Beifall für neue "Winterreise"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.