| 00.00 Uhr

Kerken
Viel Interesse an den Ständen in Aldekerk

Kerken: Viel Interesse an den Ständen in Aldekerk
Die Missionsgruppe "Aldekerk hilft Moshi" verkaufte Bücher für den guten Zweck. FOTO: Seybert
Kerken. Schirm- und Herbstfest an zwei Tagen im und am Ortskern: Die Veranstaltung mausert sich immer mehr zum Publikumsmagneten. Wenn dann, wie jetzt, auch noch das Wetter mitspielt . . . Von Yvonne Theunissen

Die Werbegemeinschaft Aldekerk lud am vergangenen Wochenende erneut zum großen Herbstfest ein. Los ging es bereits am Samstagabend mit dem Schirmfest. Zwar wurden die aufgestellten Schirme in diesem Jahr nicht zur Abwehr des Regens benötigt, sie sorgten aber für gute Stimmung bei den Besuchern. Bis 1 Uhr wurde zu den Cover-Hits der Band Groove Garden gefeiert, ehe es nach Hause ins Bett ging. Die musikalische Vollbedienung kam bei den Besuchern prima an.

Der eigentliche Herbstmarkt mit dem gestrigen verkaufsoffenen Sonntag verlangte dann wieder die gesamte Aufmerksamkeit der Besucher, um nichts zu verpassen. Denn die Werbegemeinschaft, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiert, hatte erneut ein buntes Programm zusammengestellt. Hans-Jürgen Hoffmann, 1. Vorsitzender: "Der Markt wird immer ein bisschen größer, weil mehr Auswärtige dabei sind." Als Beispiel nannte er Becker's Beste, einen Anbieter aus Oberhausen, bei dem schlicht jedes nur denkbare Gewürz zu erwerben war.

Bei einem großen Trödelmarkt auf dem Edeka-Parkplatz sowie in den Straßen konnte gestöbert und vielleicht das ein oder andere Schnäppchen gemacht werden. Präsent war der Einzelhandel mit vielen Aktionen und besonderen Angeboten. Ins Auge stach die Löwen-Apotheke, die ihren 175. Geburtstag zum Anlass nahm, um besonders viel zu bieten: eine Hüpfburg für die Kinder, den Verkauf alter Apothekengefäße und das Glücksrad, bei dem Gutscheine für einen alkoholfreien Cocktail bei der Cocktail-Ambulanz gleich gegenüber gewonnen werden konnte.

Vor Ort waren auch viele Aldekerker Einrichtungen und Vereine. Unter dem Motto "Lesen damit andere leben" verkaufte die Missionsgruppe "Aldekerk hilft Moshi" (Diözese in Tansania) der Gemeinde St. Peter und Paul Aldekerk in der Pfarrei St. Dionysius Kerken Bücher.

Gut gelaunt zeigten sich die Mitglieder des TV Aldekerk mit einem Glücksrad und einer Humpen-Kegelbahn. Oliver Hofmann aus der Volleyball-Abteilung scherzte: "Sie erhalten hier alle Informationen zu unserem Verein, denn beim ATV kann man nur gewinnen - Fitness, Gesundheit, Wohlbefinden und auch Gemeinschaft." Gerda Wesols von den Gymnastik Montagsfrauen und dem Lauftreff ergänzte: "Und viel Spaß! Schöner geht es wirklich nicht."

Auf der Klosterstraße kamen die Liebhaber alter Automobile und Motorräder auf ihre Kosten. Anwohner Reinhard Passarge hatte erneut in Eigenregie Oldtimerfreunde mit ihren Schätzchen eingeladen: "Die Klosterstraße war früher frei. Also habe ich die Initiative ergriffen, damit die Leute im Karree rumgehen und gucken können. Ohne jeden Kommerz, da lege ich Wert drauf." Eine Initiative, die von der Werbegemeinschaft sehr positiv aufgenommen wurde.

Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, viele Aktivitäten für Kinder, bunte Marktstände und kulinarische Genüsse rundeten das Angebot ab und luden die vielen Besucher zum Verweilen ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Viel Interesse an den Ständen in Aldekerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.