| 00.00 Uhr

Straelen
Viel Lob für das neue "Cash & Carry"-Konzept

Straelen: Viel Lob für das neue "Cash & Carry"-Konzept
Bei der Eröffnung im Talk: Günther Esser, Armin Rehberg, Eva Kähler-Theuerkauf, Klaus Wagener, Hermann Klauth und Marc Peters. FOTO: Landgard
Straelen. Die Erzeugergenossenschaft Landgard zieht ein erstes Fazit nach der feierlichen Eröffnung in Herongen.

Nach einem erfolgreichen Eröffnungswochenende mit zwei besonderen Premierenevents zieht die Erzeugergenossenschaft Landgard ein erstes Fazit: Der neue "Landgard Cash & Carry Zukunftsmarkt" Herongen hat seinen ersten Test im Echtbetrieb zu 100 Prozent bestanden. "Alle Neuerungen, die wir in der mehrere Monate dauernden Entwicklungs- und Umbauphase geplant und umgesetzt haben, haben bestens funktioniert - von der neuen Zentralkasse über die nachhaltige Beleuchtung, das moderne, offene Atrium als zentraler Zugangs- und Aufenthaltsbereich mit Wohlfühlcharakter, die neue Beschilderung und Wegeführung bis hin zur Integration des Landgard Gartenbaus mit Hortiways und den umgesetzten Konzeptpräsentationen. Wir können stolz auf unseren neuen zukunftsorientierten Marktplatz für Blumen und Pflanzen hier in Herongen sein", freut sich Günther Esser, Bereichsleiter Fachhandel und verantwortlich für die "Cash & Carry Märkte" der Region West.

"Dass der Umsatz am Eröffnungswochenende am Ende unsere Erwartungen um über 30 Prozent übertroffen hat, macht die erfolgreiche Premiere für uns perfekt." Zum Auftakt des Eröffnungswochenendes konnten über 500 geladene Kunden, Erzeuger, Lieferanten, Mitarbeiter, Partner und Gäste aus Handel, Politik, Wirtschaft und Medien bei der offiziellen Eröffnungsfeier als Erste einen Eindruck vom neuen Cash & Carry Zukunftsmarkt Landgard Herongen gewinnen. "Emotional, bunt, transparent, modern, zukunftsorientiert, digital und nachhaltig - das ist unser neuer Cash & Carry Zukunftsmarkt, den Sie hier sehen. Und das ist das neue System, mit dem wir in Zukunft arbeiten wollen", skizzierte Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard, bei der Begrüßung den Weg für die Zukunft." Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen und selbst Landgard-Erzeugerin, lobte besonders das klare, aufgeräumte neue Marktlayout: "Das macht richtig Freude, hier durchzugehen." Auch Klaus Wagener, Floristikmeister, Fachbuchautor und Geschäftsführer des Verlagshauses Bloom's, betonte: "Ich bin begeistert von dem neuen offenen Konzept des Markts." Hermann Klauth, Inhaber des Geschäfts "Blumen mit Pfiff" freut sich als Kunde auf zukünftige Einkäufe "in einem schönen neuen Markt, den wir in Zukunft gemeinsam mit den Mitarbeitern leben und mit Leben füllen wollen." Marc Peters, Landgard Erzeuger des Jahres 2018 im Bereich "Blumen & Pflanzen", wird als einer der ersten Erzeuger seinen Betrieb und seine Produkte an einem der neuen "Gärtnerstände" im Zukunftsmarkt Landgard Herongen präsentieren. Er ist davon überzeugt, dass das System "Cash & Carry" auch in Zukunft Vorteile bietet: "Die Kunden haben hier einen persönlichen Kontakt, sie sehen die Ware und können sich direkt von der Qualität überzeugen. Das sind klare Vorteile zum Onlinehandel. Onlineshops können jedoch eine sinnvolle Ergänzung sein, um den Markt noch attraktiver zu gestalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Viel Lob für das neue "Cash & Carry"-Konzept


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.