| 00.00 Uhr

Geldern
Viel Lob für den Festkettenträger Hans Glock

Geldern: Viel Lob für den Festkettenträger Hans Glock
Festkettenträger Hans Glock mit Ehefrau Susanne (Mitte) und den Adjutanten. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Die Kirmes in Hartefeld ist für das Dorf immer etwas Besonderes. Nicht, weil man endlich wieder Karussell fahren kann oder einen Paradiesapfel naschen kann. Nein, hier in Hartefeld geht es auch um Tradition. Von Anke Kirking

Denn es ist auch ein Fest der Vereine. Und zwar die Vereine für jung und alt: von den Pfadfindern, der Damenschießgruppe, Schützenbruderschaft oder Kirchenchor, um nur einige zu nennen.

In einem Festgottesdienst wurde auf die Bedeutung dieser Vereine für das Leben in der dörflichen Gemeinschaft hingewiesen und für die Bewahrung der Tradition geworben. In einer schnelllebigen Zeit mit immer mehr Technik und immer weniger persönlichen Kontakten sind es gerade diese Feierlichkeiten, die eben nicht zu einem "Event" verramscht werden dürfen, war die einhellige Meinung der Schützen.

Nach dem Gottesdienst zogen die Vereine aus, um ein Spalier zu bilden. Der Musikverein spielte dazu die passende Musik. So zogen alle gemeinsam an den schön geschmückten Häusern vorbei zum Ehrenmal an der alten Pastorei. Hier wurde ein Kranz niedergelegt und der neue Festkettenträger samt seiner Adjutanten geehrt.

Der stellvertretende Bürgermeister Rolf Pennings hielt eine ergreifende Laudatio dazu. Er lobte das große Interesse der Bürger an diesem Fest und freute sich über die gute Wahl des Festkettenträgers Hans Glock. "Denn", so führte Pennings an, "wenn man sich Hans Glock ins Boot holt, holt man sich auch gewisse Standards. Da wird ein Fest nicht mal einfach so gefeiert. Da wird es auch stilvoll werden." Glock kennt den Verein sehr gut, denn er war schon elf Jahre lang im Vorstand der Bruderschaft und stets ein gern gesehenes Mitglied. So trug er auch maßgeblich zur Sanierung der Antoniuskapelle bei.

Auch von seinen beiden Adjutanten, Küster Robert Schmaelen und Herbert van Stephoudt, Pressesprecher der Stadt Geldern, geht eine große motivierende Kraft aus, so Pennings weiter. Schmaelen ist aber nicht nur Küster, sondern ein erfolgreicher Fahnenschwenker und in der Schützenbruderschaft, Träger des silbernen Verdienstkreuzes und des hohen Bruderschaftsordens. Van Stephoudt mag es gerne karnevalistisch. Sein Verein "Blau-Weiß" ist nicht Schalke, es geht vielmehr um den Hartefelder Karnevalsverein. Dort war van Stephoudt 1996 schon einmal der Prinz.

Nach dem die reichlich besteckten Festketten verteilt wurden, durften die Zuschauer noch eine Darbietung der Fahnenschwenker erleben. Auch hier sind die Hartefelder große Klasse. Denn der Wanderpokal ist in den festen Händen der Hartefelder Fahnenschwenker. So zogen die Vereine mit dem Festkettenträger Hans Glock und seinen Adjutanten in Richtung Festzelt, wo schon gekühlte Getränke auf die Gemeinschaft warteten. Das Programm ging noch bis in die Abendstunden, und man freute sich auf das gesellige Beisammensein mit allen Freunden und Vereinen des Dorfes.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Viel Lob für den Festkettenträger Hans Glock


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.