| 00.00 Uhr

Zwischen Wachtendonk und Grefrath
Vier Verletzte bei Unfall, darunter zwei Kinder

Wachtendonk. Bei einem schweren Unfall zwischen Wachtendonk und Grefrath sind am Ostersonntag vier Menschen schwer verletzt worden: eine 62-jährige Frau und eine 37-jährige Mutter mit ihren beiden Kindern, einem dreijährigen Sohn und einer sechsjährigen Tochter.

Der Junge musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass er lebensgefährlich verletzt war. Das Unglück ereignete sich um 12.04 Uhr an der Kreuzung der Straßen Vorst, Harzbecker Straße und Liekweg. Die 37-jährige Kempenerin, die mit ihren Kindern im Auto auf der Straße Vorst aus Richtung Grefrath unterwegs war, kollidierte mit dem Wagen der 62-jährigen Kempenerin, die auf der Harzbecker Straße aus Richtung Wankum in Richtung Kempen fuhr.

Die Viersener Polizei kümmerte sich um den Unfall, als Retter wurden die Löschzüge aus Wachtendonk und Wankum alarmiert. Die Einsatzkräfte befreiten alle vier Verletzten zügig aus den Autos. Sie hatten außerdem an Ort und Stelle für zwei Hunde zu sorgen: Ein Dackel und ein Mischlingshund befanden sich in den Unfallwagen. Die Tiere wurden versorgt und untergebracht.

Quelle: RP