| 00.00 Uhr

Geldern
Vor EM: Schüler spielen Bundestrainer

Geldern: Vor EM: Schüler spielen Bundestrainer
Helena, Elias und Niclas (hinten v.l.) beraten mit Mirea, wer aus der DFB-Auswahl mit nach Frankreich soll. FOTO: Seybert
Geldern. Wen soll Löw mit zur EM nehmen, wen zuhause lassen? Zwei Jungen und zwei Mädchen von der Grundschule Twisteden schauten sich den Kader für die RP einmal genau an. Hier präsentieren wir ihre ganz persönliche "Streichliste". Von Sebastian Latzel

Jogi Löw hat noch bis Dienstag Zeit, über sein Team für die Europameisterschaft nachzudenken. Dann gibt er seinen endgültigen Kader bekannt. Vier Spieler müssen noch aussortiert werden. Keine leichte Aufgabe. Vier Schüler der Grundschule Twisteden haben sich für die RP jetzt schon einmal den Kopf zerbrochen, wer denn am besten zuhause bleiben soll.

Niclas Pooth, Mirea Boll, Elias Janßen und Helena Kocken besuchen die vierte Klasse und sind alle schon im EM-Fieber. Wenn die Euro in Frankreich startet, wird rechtzeitig ein Spielplan an der Tür zum Klassenraum hängen. Dann werden die Spiele getippt. Wenn die Klasse richtig liegt, gibt es Gummibärchen. Beim deutschen Sieg werden sogar die Hausaufgaben gestrichen.

Kein Wunder also, dass sich die Kinder ganz genau Gedanken machen, wen Löw denn mit nach Frankreich nehmen soll. Einig ist sich das Quartett, dass die Routiniers Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski zu Hause bleiben sollen. "Schweinsteiger hat keine Spielpraxis", meint Elias Janßen. Sein Freund Niclas ergänzt: "Und Podolski spielt ja sowieso nicht." Auch Schürrle würden die beiden Jungen zuhause lassen. Die Saison mit Wolfsburg hat keinen so richtig überzeugt.

Die Schüler spielen beide selbst Fußball beim DJK Twisteden. Als Stürmer haben sie natürlich besonders ein Auge auf den Angriff der DFB-Elf geworfen. Ihr Rat an den Bundestrainer lautet: "Lieber Gigant Götze spielen lassen als Mario Gomez."

Klar ist für vier, dass sie sich die Spiele der deutschen Mannschaft auf jeden Fall ansehen wollen. Helena schaut zusammen mit Familie und Freunden. Dann wird daheim sogar eine Leinwand aufgebaut, erzählt sie.

Geht es allerdings nach dem Quartett aus Twisteden, dann werden die Fans gar kein Finale mit Deutschland im Fernsehen erleben. Alle tippen nämlich, dass Frankreich Europameister wird und den Heimvorteil nutzt. Mirea und Elias glauben, dass für die Deutschen im Halbfinale Schluss ist, Niclas geht davon aus, dass das Team sogar bereits im Viertelfinale ausscheidet. Helena glaubt zwar auch nicht an einen Titel für das deutsche Team, will sich aber einfach mal überraschen lassen.

So geht es auch Klassenlehrerin Tanja Bauer. Die ist nämlich nicht der ganz große Fußballfan, wie sie selbst verrät: "Aber wenn die Klasse im EM-Fieber ist, dann kann ich mich dem nicht entziehen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Vor EM: Schüler spielen Bundestrainer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.