| 00.00 Uhr

Geldern
"Vrije Markt": Drei Hallen in Cuijk brennen komplett aus

Geldern. Ein Drittel der Fläche von den Flammen zerstört.

Für viele Menschen vom Niederrhein und aus dem Ruhrgebiet ist der "Vrije Markt Cuijk" eine beliebte Ausflugs- und Einkaufsadresse. Vorläufig werden sie dort keine Schnäppchen mehr machen können, denn der riesige Flohmarkt ist am Abend des Pfingstmontags weitgehend abgebrannt.

Etwa ein Drittel der fast 30.000 Quadratmeter Handelsfläche ist laut Feuerwehr verwüstet - inwieweit der Rest zu retten ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Für die Anlieger erschreckend: Das Feuer hat Asbest freigesetzt; die Schwebeteilchen wurden in Katwijks Gewerbegebiet festgestellt.

Vorsorglich wurden alle Zufahrtswege zum Markt gesperrt, damit die giftigen Teile durch Fahrzeuge nicht weiter verbreitet werden. Drei Wohnhäuser wurden geräumt. Viele Menschen, die im Katwijker Gewerbegebiet arbeiten, konnten ihre Arbeitsplätze nicht erreichen. Wie weit die Asbest-Flocken sich durch die Luft fortbewegt haben, war gestern noch nicht geklärt. "Omroep Brabant" und andere regionale Medien berichten, der Brand sei am Montagabend gegen 22.45 Uhr ausgebrochen - wenige Stunden zuvor war noch voller Betrieb in den Hallen, denn am Pfingstmontag ist einer der zusätzlichen Öffnungstage des Marktes, der an jedem Samstag Trödelfreunde aus dem weiten Umkreis anlockt.

Antikes, Kurioses und zudem viel Neuware wird dort seit Jahrzehnten angeboten. Mehr als 1500 Stände sind dauerhaft in den zum großen Teil älteren Hallen aufgebaut. Auch die meisten Waren bleiben dauerhaft dort.

Drei Hallen sind laut Polizei komplett ausgebrannt, verschont blieb eine modernere Halle. Für die Händler dürfte das Feuer eine echte Katastrophe bedeuten, denn viele von ihnen, heißt es, sind nicht versichert. Rund 700 von ihnen dürften mit dem verheerenden Brand ihre Geschäftsgrundlage verloren haben. Insgesamt, sagt ein Insider, werden wohl Millionenwerte vernichtet sein.

Über die Brandursache heißt es bisher nur, ein technischer Defekt sei nicht auszuschließen.

(nik)