| 00.00 Uhr

Geldern
Walbecker wollen Traumhochzeit gewinnen

Geldern: Walbecker wollen Traumhochzeit gewinnen
Für das Bewerbungsvideo filmte Leo Erbes Markus Schmidt und Mandy Meirich. Zwei Stunden wurde in den Eriken gedreht, dann wurde das Material auf 60 Sekunden gekürzt. FOTO: gerhard Seybert
Geldern. Heiraten im kurfürstlichen Palais in Dresden: Das Brautpaar Mandy Meirich und Markus Schmidt nimmt am Online-Voting eines Wettbewerbs teil. Die Chancen stehen nicht schlecht, aber noch wird jede Stimme benötigt. Von Monika Kriegel

Beim Klompenball vor drei Jahren hatte es gefunkt zwischen Markus Schmidt und Mandy Meirich. "Meine Arbeitskollegen haben mich mitgeschleppt, nach dem Motto: Da ist einer, der würde zu dir passen", erzählt die 36-Jährige. Markus Schmidt ergänzt: "Ich kriege heute noch Gänsehaut, wenn ich daran zurückdenke. So schön war das. Wir haben den ganzen Abend geredet und getanzt." Das Paar will bald ins renovierte Haus ziehen und im kommenden Jahr wird geheiratet. Wenn es nach ihren Vorstellungen geht im Dresdner Palais: "Am 1. März 2018 in meiner früheren Heimat. Wir haben uns mit einem Video am Wettbewerb Frühlingsglück beworben", sagt die Gärtnerin.

Vier weitere Paare bewerben sich mit Markus und Mandy. Im einminütigen selbstgedrehten Video erklären sie, warum sie die jeweils besten Kandidaten sind, den Wettbewerb für sich zu gewinnen. Wer bis zum Ende Oktober die meisten Stimmen sammelt, darf sich auf eine üppige Feier freuen. "Heiraten umgeben von zehntausenden Blüten im kurfürstlichen Palais", lobt die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen die Aktion zum Auftakt der Blumen und Floristikausstellung 2018 aus. Doch nicht nur der betörende Blumenduft lockt, das Brautpaar dürfe einige Annehmlichkeiten kostenlos genießen: Sektempfang für 50 Gäste, Make-up und Styling, Brautstrauß, Fotoshooting, Limousinen-Transfer und Übernachtung der Jungvermählten im Fünf-Sterne-Hotel. Die Walbeckerin Leo Erbes ist sich sicher, dass sie im Gewinnfall auf jeden Fall mit in die Sächsische Schweiz reist. "Ich habe mit den beiden das Video gemacht, das Konzept erarbeitet, zwei Stunden in den Eriken gedreht und Abende verbracht, das Material auf 60 Sekunden zu kürzen", sagt die Laien-Filmerin, die mit Markus' Bruder liiert ist.

Was jetzt noch zu tun ist? "Ganz einfach: "Votet für das Video von Markus und Mandy! Ich appelliere an alle, die dem Paar nahestehen: Feuerwehr Walbeck, Schützen, Freunde, Verwandte, Nachbarn, Kollegen, hier und in Dresden. Ich glaube ganz Walbeck ist infiziert, jeden Tag zu voten", verbreiten Lea und Mandy täglich Kurznachrichten im Internet.

Der Abstimmungsmodus hat sich seit einigen Tagen geändert, weil eine nicht nachvollziehbare Stimmenanzahl für ein Pärchen abgegeben wurde. "Unsere Votes sind echt, die wollen alle, dass wir gewinnen", ist sich die Braut realer Unterstützung sicher. Sie kam vor 13 Jahren an den Niederrhein, weil sich hier eine bessere Perspektive für den erlernten Beruf bot. Dass ihr künftiger Ehemann ebenfalls in der Branche arbeitet - als Gärtnermeister im eigenen Betrieb - war eher Zufall. "Nach der standesamtlichen Hochzeit in Dresden - wenn wir gewinnen - wollen wir noch eine kirchliche Hochzeit in Walbeck feiern", stellen sich die Brautleute vor. Ob es eine kleine wird? "Ich bin nicht mehr sicher. Hier in Walbeck wird viel gefeiert und das Vereinsleben wird großgeschrieben", lässt die Braut offen. Lea Erbes betont: "Damit die beiden im Dresdner Palais heiraten können, brauchen wir jede Stimme. Das geht einfach: Die Homepage dresdner-fruehling-im-palais.de/VideoVote aufrufen, für Mandy und Markus stimmen, Name und E-Mail-Adresse eintragen und - ganz wichtig: den Link in der daraufhin geschickten Mail anklicken. Nur so zählt die Stimme."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Walbecker wollen Traumhochzeit gewinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.