| 00.00 Uhr

Issum
Web-App hilft Flüchtlingen beim Zurechtfinden

Issum. Einen neuen Weg in Sachen Integration geht jetzt die Gemeinde Issum. Wenn geflüchtete Menschen in einer Stadt oder einer Gemeinde ankommen, haben sie oft viele Fragen, bei denen sie Unterstützung brauchen.

Deswegen hat die Gemeinde Issum ihre neue Flüchtlings-App vorgestellt. Die App wurde entwickelt, um Flüchtlingen zu ermöglichen sich nach der Ankunft in Issum besser zurechtzufinden. Für viele Flüchtlinge ist ein Smartphone eine wichtige Hilfe, um schnell und unkompliziert wichtige Informationen zu erlangen.

Die Web-App hat die Gemeinde Issum in Zusammenarbeit mit Jonas Hallmann entwickelt. Der Informatiker hat nach Abschluss des Studienganges Medien- und Kommunikationsinformatik nun an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg sein Masterstudium in Informatik absolviert. Einige seiner anderen Projekte präsentiert er auf seiner Webseite auf www.jonashallmann.de.

Die App muss nicht extra auf dem Smartphone installiert werden, sondern kann einfach über den Internet-Browser aufgerufen werden und liefert in den Sprachen Deutsch, Englisch und Arabisch viele Antworten auf Fragen, die das tägliche Leben betreffen. Dazu gehören zum Beispiel: "Wo finde ich einen Arzt?", "Wo findet ein Deutschkurs statt?" oder "Welches Sportangebot gibt es in meiner Nähe?"

Das webbasierte Programm finden Interessierte auf der Internetseite der Gemeinde Issum auf www.issum.de. Die Web-App kann dort aufgerufen werden. Auch die Adresse www.issum-asyl.de gibt weitere Informationen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Web-App hilft Flüchtlingen beim Zurechtfinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.