| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Weinfest in stimmungsvollem Ambiente

Wachtendonk: Weinfest in stimmungsvollem Ambiente
Bei Kerzenschein erlebten die Besucher am ersten Tag des Weinfestes einen Abend voller Genüsse und guter Gespräche. FOTO: Gerhard Seybert
Wachtendonk. Wachtendonk erlebte in seinem historischen Ortskern eine gelungene Veranstaltung. Auch das Wetter spielte mit. Von Yvonne Theunissen

Das Weinfest der Werbegemeinschaft "Wir für Wachtendonk und Wankum" fand am Wochenende im historischen Ortskern statt. Vom Wetter her sahen die Vorzeichen besonders am ersten Tag nicht gut aus, was echte Weinfreunde aber nicht abhalten konnte. Dominik Mergler vom gleichnamigen Weingut in Pünderich an der Mosel erklärte: "Wenn es dunkel wird, herrscht hier in Wachtendonk eine tolle Atmosphäre, und die ist auch schön, wenn es regnet."

Und so waren Winzer und Gäste zwar auf Regen eingestellt, letztendlich blieb es aber trocken, was zum großen Erfolg des Weinfestes beitrug. An vielen Ständen konnten unterschiedliche Weine verkostet, es konnte geplaudert oder gefachsimpelt werden. Weitere Stände mit Quiche, Käse, Flammkuchen, Grill und vielem mehr rundeten das Angebot ab.

Für das Weingut Mergler gab es in diesem Jahr eine Premiere: den ersten Jahrgang des neuen Ökoweins. 2016 stieg die Familie um und ist nun ein zertifiziertes Ökoweingut. Mergler: "Es war ein schwieriges Jahr. Im Ökolandbau sind die Mittel, die man einsetzen darf, noch begrenzter. Aber der Wein kommt sehr gut an."

Der Einzelhandel unterstützte das Weinfest nicht nur am verkaufsoffenen Sonntag. Auch samstags wurde im Lichterglanz einiges geboten. Erneut dabei war das Team der "Hair Lounge" rund um Inhaberin Sylvia Spill. Sie präsentierten einen zünftigen Trachtenlook in Rot und Weiß, "passend zum Rot- und Weißwein". Spill erklärte: "So kann man nicht nur zum Oktoberfest, sondern auch zu einem Weinfest gehen." Das Team zeigte aufwändige Flechtfrisuren und angesagte ausrasierte Muster. Einer der ersten Kunden war der fünfjährige Johannes, der sich bereits zum zweiten Mal ein Tribal, ein Muster, auf den Kopf rasieren ließ und sehr aufgeregt war. Spill beruhigte ihren kleinen Kunden: "Am Ende werden wir die Haare mit Haarspray zu einem kleinen ,Iro' stylen." Das fand Johannes "schön und cool".

Dabei war auch der Verein Sesmaroglo Kids, der auf seine Arbeit aufmerksam machten wollte und mit italienischen Weinen und südamerikanischen Köstlichkeiten wie Arepas (Maisfladen) und Empanadas (gefüllte Teigtaschen) zahlreiche Gäste anzog. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Wachtendonk setzt sich erfolgreich für das Wohlbefinden bedürftiger Kinder in aller Welt ein. Vorsitzender Robin Bieling begeisterte sich: "Der Verein ist unsere Herzensangelegenheit." Und Felix Grohé, der 2. Vorsitzende, ergänzte: "Zum Weinfest können wir sagen, dass wir hier sehr nette Begegnungen hatten, um uns zu präsentieren."

Untrennbar mit dem Weingenuss verbunden sind das Licht der 1000 Kerzen, die Lichtinstallationen und die stimmungsvolle Live-Musik. Bei Nachtwächterführungen konnten nächtliche Geheimnisse des Ortskerns ergründet werden.

Wem das alles noch nicht reichte, der konnte am Sonntag noch einmal zurückkehren. An einer zehn Meter langen Tafel lud die Werbegemeinschaft zu einer Weinprobe ein. Geschäftsführerin Ruth Nieskens zog Bilanz: "Der historische Ortskern ist die perfekte Bühne für ein schönes, gemütliches Weinfest, wo die Leute sich gerne aufhalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Weinfest in stimmungsvollem Ambiente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.