| 00.00 Uhr

Kerken
Wellness-Woche für Senioren

Kerken: Wellness-Woche für Senioren
FOTO: Seybert, Gerhard (seyb)
Kerken. Diese Woche steht im Magdalenen-Heim in Aldekerk alles unter dem Thema "Wohlfühlen". Das Alten- und Pflegeheim hat für seine Bewohner die Räume noch bis Freitag zu einer Wellness-Oase umgestaltet. Von Antje Seemann

In den Gängen des Magdalenen-Heims duftet es nach Aromaöl. Mitarbeiterinnen schieben "Wellnesswagen" mit kleinen kulinarischen Genüssen wie Trauben-Käse-Spießen und Melonenstücken durch den Flur. Wer das Büro von Roswitha Pampus, Leiterin des Sozialdienstes, sucht, dürfte Schwierigkeiten haben. Denn an ihrer Bürotür hängt nun ein Schild mit der Aufschrift "Muskelentspannung".

Pampus hatte die Idee, eine Wellness-Woche zu organisieren, und hat ihr Büro nun als Massagezimmer zur Verfügung gestellt. Für die Mitarbeiter und die Bewohner des Heims ist dieses besondere Angebot eine Premiere. Pampus: "Wir machen die Wellness-Woche hier zum ersten Mal. Wenn den Bewohnern das Programm gut gefällt und auch die Mitarbeiter ein positives Resümee ziehen, dann werden wir die Woche mit Sicherheit wiederholen."

Angedacht ist die Wohlfühl-Woche dann für ein Mal im Jahr. Alltäglich sollen die Angebote nämlich nicht werden - auch wenn sich manche Bewohner das jetzt schon wünschen, wie die 87-jährige Anni Koenders: "Die Behandlung ist einmalig. Diese Woche gehe ich noch zum Haaremachen und zur Massage." Hinter der Planung und Durchführung steckt allerdings ein enormer Aufwand: Ein halbes Jahr Vorbereitung habe es für die Wellness-Woche gebraucht, "weil viele Details mitbedacht werden müssen", sagt Pampus. Zum Beispiel der Transfer der Bewohner zu den verschiedenen Angeboten. Diese übernehmen die Mitarbeiter des Magdalenen-Heims fast alle selbst. Zum Verwöhnen und Entspannen gibt es die ganze Woche Fuß- und Körpermassagen. Bei den Wohlfühlbädern suchen sich die Bewohner selbst einen Duft aus. Der wird dann mit einem Sahnemix ins Badewasser eingelassen. Wer mag, bekommt noch eine Kopf- oder Gesichtsmassage. "Wir gestalten alles nach den Wünschen des Bewohners und solange es gesundheitlich in Ordnung ist. Getränke bieten wir hier von Milch bis Sekt an. Und nach dem Bad cremen wir sie außerdem noch mit Körperöl oder -lotion ein - wenn sie mögen."

Kerstin Posten ist Alltagsbegleiterin in dem Heim. Sie bietet diese Woche Traumreisen und Entspannungsgymnastik an: "Gerade sind wir in der Fantasie auf einer Frühlingswiese spazieren gewesen. Dazu hatten wir eine CD mit Vogelgezwitscher laufen. Danach haben wir zusammen Dehn- und Atmungsübungen gemacht." Bei den Bewohnern kommt das gut an, zum Beispiel bei der 82-jährigen Jutta Alberts: "Ich hab das genossen, und das hat Spaß gemacht. Aber man muss auch lernen, sich zu entspannen."

Hairstyling sowie Make-up und Maniküre übernehmen Mitarbeiter des Friseursalons sowie Kosmetikschüler vom Berufskolleg Vera Becker aus Krefeld. Werkstattlehrerin Karin Wohlfart ist mit rund 20 ihrer Schülerinnen gekommen: "Die Idee ist super. Hier können die Generationen voneinander lernen. Und für unsere Schüler ist das eine gute Übung und steigert die Sozialkompetenz."

Auch die Schülerinnen haben Spaß, mit den Bewohnern zu arbeiten - wie die 21-jährige Klaudia Bially, die sich um die Maniküre und Handmassagen kümmert: "Das ist schön für uns, und ich freue mich, die Senioren glücklich zu machen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Wellness-Woche für Senioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.