| 00.00 Uhr

Gelderland
Weniger Arbeitslose rund um Geldern

Gelderland: Weniger Arbeitslose rund um Geldern
In Geldern, hier ein Blick in die Untere Issumer Straße, und Umgebung gibt es relativ wenige Arbeitslose. FOTO: Seybert
Gelderland. Die Quote in der Region ging im November von 4,6 auf 4,5 Prozent zurück. Leichter Anstieg in der Geschäftsstelle Goch auf 6,2 Prozent. Insgesamt bietet sich im weiteren Umkreis und übers Jahr gesehen ein positives Bild. Von Michael Klatt

Weiterhin positiv entwickeln sich die Arbeitslosenzahlen im Bereich der Arbeitsagentur Wesel. "Vor der Winterpause zeigt sich der Arbeitsmarkt in den Kreisen Wesel und Kleve robust. Mit einem erneuten Rückgang der Arbeitslosigkeit neigt sich ein stabiles Jahr auf dem Arbeitsmarkt dem Ende zu", bilanziert Behördenleiterin Barbara Ossyra. Saisonbedingt lasse zwar nun die Nachfrage nach Mitarbeitern etwas nach. Dennoch konnten im November immerhin gut 1400 Personen eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt beginnen und dadurch ihre Arbeitslosigkeit beenden. "Dazu zählten erneut zahlreiche junge Menschen."

Im November waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel 26.786 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 350 Personen oder 1,3 Prozent weniger als im Oktober. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Arbeitslosigkeit ebenfalls positiv entwickelt und lag um 1067 Personen oder 3,8 Prozent niedriger als im November 2014. Die Arbeitslosenquote betrug 6,7 Prozent, während sie im Vormonat bei 6,8 Prozent und im Vorjahr bei sieben Prozent lag.

Im Kreis Kleve registrierte die Agentur im November 10.006 Arbeitslose. Das ist ein Rückgang um 20 Personen oder 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Mit einem Minus von 97 Personen oder einem Prozent liegt die Arbeitslosigkeit unter dem Niveau des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote lag weiterhin bei 6,3 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 6,4 Prozent.

Im Bereich der Geschäftsstelle Geldern, zuständig auch für Straelen, Wachtendonk, Issum und Kerken, hat sich die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November um 25 auf 2238 Personen verringert. Das waren 20 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im November 4,5 Prozent (Oktober 4,6 Prozent). Damit behauptet die Geschäftsstelle ihren Rang als diejenige mit der niedrigsten Quote. Vor einem Jahr betrug die Quote 4,6 Prozent. Es meldeten sich 398 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, zwölf mehr als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 423 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 20). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4808 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 67 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 4897 Abmeldungen von Arbeitslosen (minus 67). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 43 Stellen auf 502 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 205 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 137 neue Arbeitsstellen, sechs weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1429 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 307.

Bei der Geschäftsstelle Goch, zu der auch Kevelaer und Weeze gehören, waren im November im Vergleich zum Oktober 47 Arbeitslose mehr gemeldet, insgesamt 2594. Das waren 51 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im November 6,2 Prozent (Oktober 6,1 Prozent). Damit liegt Goch im Ranking der Geschäftsstellen hinter Geldern und Kamp-Lintfort auf Platz drei. Vor einem Jahr belief sich die Quote auf 6,4 Prozent. Es meldeten sich 449 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 26 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 400 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 73). Seit Jahresbeginn gab es 5118 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 105 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 5175 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (minus 74). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 50 Stellen auf 410 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 162 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 154 neue Arbeitsstellen, 59 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1257 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 177.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelderland: Weniger Arbeitslose rund um Geldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.