| 00.00 Uhr

Issum
Wetter trübt Issums Ostermarkt-Flair

Issum: Wetter trübt Issums Ostermarkt-Flair
An Farbenpracht ließen es die Aussteller des Ostermarktes nicht fehlen. Sie setzten einen bunten Kontrapunkt zum regengrauen Himmel FOTO: Seybert
Issum. Regenschauer dämpften bei Ausstellern und Besuchern die Stimmung. Das breite und abwechslungsreiche Angebot sorgte allerdings für positive Eindrücke. Frischgeschlüpfte Küken waren die große Attraktion für die Kinder. Von Dana Gossens

Der Frühling erwachte am Wochenende auf dem Issumer Ostermarkt. Bereits zum 21. Mal fand diese Veranstaltung im Rathauspark statt und lud die Besucher dazu ein, sich in Oster- und Frühlingsstimmung versetzen zu lassen. In diesem Jahr wurde der Markt sogar vergrößert und bot damit noch mehr Platz für österliche Dekoration und weitere spannende Angebote wie zum Beispiel Schmuck aus Besteck und Kugelschreiber aus Holz.

Auch für die Kinder gab es viel zu sehen. Die Brüder-Grimm-Schule bot den Kindern einen Bastelworkshop an, bei dem Hasengläser und Blumentöpfe selber gestaltet werden konnten. Zudem gab es ein kleines Karussell. Die größte Attraktion war jedoch das Schlüpfen von Küken, das die Jungen und Mädchen selber beobachten konnten. Sie durften die kleinen Frischgeschlüpften sogar auf die Hand nehmen und streicheln. Auch andere Tiere wie Lämmer, Kaninchen und Enten waren zu bestaunen.

Neben den Tieren, kreativen Dekorationsideen und Leckereien wie selbst gemachten Konfitüren erwartete die Besucher jedoch leider auch grauer Himmel und Regen. Obwohl überall schon die Osterglocken blühten und ihr Bestes gaben, um Frühlingsstimmung zu verbreiten, machte der Regen den Ausstellern vor allem am Samstag einen Strich durch die Rechnung "Es ist sehr wenig los", stellte Andrea Farell-Gilliar fest. Die Standinhaberin verkaufte auf dem Markt handverzierte Schachteln. "Es waren schon nette Leute da, die sich erkundigt haben, aber es wurde halt noch nichts verkauft." Mit ihrem Standplatz sei sie zwar zufrieden, mit dem Wetter jedoch nicht. "Es ist frustrierend." Sie war nicht die einzige, die dies so empfand, viele Verkäufer waren unzufrieden mit dem Geschäft.

Denn auch einige Besucher störten sich am schlechtem Wetter. "Es ist schön hier, nur es fehlen die Sonnenstrahlen", erzählte Susanne Achterberg. Familie Buschfeld trotzte dem Wetter. Während die Eltern sich vor allem für die schönen handgemachten Produkte interessierten, fanden die Kinder die Küken am aufregendsten. Diese waren extra 21 Tage vor dem Ostermarkt in den Brutapparat gelegt worden, damit sie pünktlich vor den Augen der Besucher schlüpfen konnten. Dies war laut Dietmar Michel, Mitglied des Kaninchen- und des Vogelvereins, der Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Für die Hungrigen lohnte sich ein Gang zu dem Crêpe-Stand oder zu den Issumer Landfrauen. Diese boten leckeren Kuchen an, den man gemütlich genießen konnte.

Zum Glück ließ sich nicht jeder von dem Wetter die gute Laune nehmen. "Auch wenn das Wetter nicht so gut ist, versetzt es einen trotzdem in Frühlingsstimmung", fand Besucherin Verena Aengenheister. "Und außerdem kann man sich tolle Ideen für zu Hause holen."

Am Sonntag war neben dem Ostermarkt auch verkaufsoffen. Dort konnten von den Besuchern in den Geschäften des Ortskerns weitere Schnäppchen gemacht werden.

Es war ein toller Ostermarkt, der facettenreiche Stände bot und für jedermann etwas zu bieten hatte. Leider spielte ihm das Wetter nicht in die Karten. Die Hoffnung der Besucher und Verkäufer ist nun, dass das Wetter im nächsten Jahr wieder so gut wird wie im vergangenen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Wetter trübt Issums Ostermarkt-Flair


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.