| 00.00 Uhr

Straelen
"Wichtig ist, dass wir bei den Menschen sind"

Straelen. Zum Priester geweiht wird in Münster am Sonntag auch Jonas Hagedorn. Sein Weg war klassisch und führte schnurstracks geradeaus. Messdiener, Lektor, Pfarreiratsmitglied, Theologiestudium. Der heute 29-Jährige wusste immer, was er wollte. Wenig spektakulär, so beschreibt der gebürtige Ibbenbürener sein Leben. Gut katholisch aufgewachsen, gehörte kirchliches Engagement in der Pfarrei St. Franziskus in Ibbenbüren einfach dazu. Während dieser Zeit hat er mehrere Priester kennengelernt, die ihn nachhaltig beeindruckt haben: "Sie waren glaubwürdige Zeugen des Evangeliums." Für ihn bis heute gute Vorbilder.

Wie bei allen jungen Menschen, tauchte auch bei Hagedorn irgendwann die Frage auf: Wie soll es nach dem Abitur beruflich weitergehen? Lange überlegen musste der junge Mann nicht. Mit großem Wohlwollen, erinnert er sich, haben die Familie und Freunde auf seinen Entschluss, ins Priesterseminar Borromaeum zu gehen, reagiert. In Münster absolvierte er sein Theologiestudium und den Pastoralkurs. Zu letzterem gehörte unter anderem ein Gemeindejahr, das Hagedorn in St. Peter und Paul Straelen absolvierte. Dort blieb er auch nach der Weihe zum Diakon im April 2015. Zwei Freisemester verbrachte Hagedorn in Tübingen.

Zu den Hobbys des Weihekandidaten gehört neben dem Lesen das Klettern. Wenn es zeitlich passt, engagiert er sich als Trainer im Hochseilgarten in Dülmen. Das Klettern gen Himmel lässt sich auch mit seinem Beruf verbinden, zum Beispiel in der Vorbeitung von Jugendlichen auf das Firmsakrament: "Es ist spannend zu erleben, wie sie sich der körperlichen, aber auch psychischen Herausforderung stellen."

Dass sich das Bild von der Kirche verändern wird, davon ist der 29-Jährige überzeugt. Eines sei allerdings Bedingung: "Wichtig ist, dass wir bei den Menschen sind." Und dafür müssten neue Formen des Miteinanders gefunden werden. Dieser Aufgabe will er sich als Neupriester stellen.

Am 16. Mai feiert er um 10.30 Uhr die Primiz in der St.-Michael-Kirche in Ibbenbüren. Eine Woche später, am 22. Mai ab 10.45 Uhr, zelebriert er die Messe in seiner Diakonatsgemeinde St. Peter und Paul in Straelen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: "Wichtig ist, dass wir bei den Menschen sind"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.