| 00.00 Uhr

Geldern
Willi Maas trägt die Festkette in Vernum

Geldern: Willi Maas trägt die Festkette in Vernum
Der Thron (von links): Gerlinde Graul, Yogi Perau, Uschi Pulmann, Theo Prangs, Werner, Jens und Anita Krenz, Franz Gerd und Rita Fortmann, Hans Braun. FOTO: van Offern Markus
Geldern. Einladender Verein zu Herbstkirmes und Schützenfest ist in diesem Jahr die Marianische Bruderschaft. Von Anne Klatt

In Reih' und Glied standen sie am Freitagnachmittag auf dem Vernumer Sportplatz, die Vereine der Vereinsgemeinschaft Hartefeld-Vernum-Poelyck. Sie hatten sich versammelt, um gemeinsam den Festkettenträger der diesjährigen Herbstkirmes im Ort zu begrüßen.

Schon in ihren Begrüßungsworten stellte Gabriele Winkler, Sozialwärtin des GW Vernum, fest, dass dieser Tag "der Tag des Festkettenträgers Willi Maas" sei. Einladender Verein des diesjährigen Schützenfestes und der Kirmes ist somit die Marianische Schützenbruder-schaft, in der Maas schon seit 1980 Mitglied ist. Seit 2004 unterstützt Maas den Verein auch als Vorsitzender.

Der Festkettenträger nebst Gefolge und Gästen (von links): Willi Laumann, Marcus Böhm und Isabelle van de Kamp-Böhm, Maria und Willi Maas, Michael Croonenbroeck, Cornelia Arendes und Bürgermeister Sven Kaiser. FOTO: Seybert

Auch Bürgermeister Sven Kaiser fand in seiner Rede anerkennende Worte für den Festkettenträger und dessen Frau Maria. Mit einem kleinen Rückblick verdeutlichte Kaiser die Wichtigkeit von Maas für die Marianische Bruderschaft und betonte, was vielen Vernumern sicher schon vorher bewusst war: "Der richtige Mann für den richtigen Posten - auch mit der richtigen Frau", wie er hinzufügte. Damit spielte Kaiser auf die nicht weniger beeindruckende und vielseitige Tätigkeit von Maria Maas an. Auch sie ist in der Marianischen Bruderschaft aktiv, und singt - wie ihr Mann - im Kirchenchor St. Antonius Hartefeld. Jedoch ist ihre große Leidenschaft die Pfadfinderschaft. 2013 wurden Maria und Willi Maas bereits für ihr Engagement für die verschiedenen Vereine mit dem "Großen Hartefelder Karnevalsorden" ausgezeichnet. Mit der Hervorhebung des Teamgeists, der wichtig für die Vereinsgemeinschaft ist, stellte Kaisers auch die Adjutanten Isabelle van de Kamp-Böhm, Michael Croonenbroeck sowie ihre Partner Markus Böhm und Cornelia Arendes vor. Alle vier sind im Vereinsleben sehr aktiv.

Bevor die Vereine mit dem traditionellen Fahnenschwenken den Marsch durch die Ortschaft einleiteten und zum festlichen Teil, dem Ball mit Livemusik von "Dolce Vita" übergingen, richtete Willi Maas Worte des Dankes an die Vernumer. Er erklärte, dass "immer mal 'Ja' sagen" ein wichtiger Grund dafür sei, dass das Vereins- und Dorfleben in Vernum und Hartefeld so geführt werden kann, wie es eben der Fall ist. Damit griff er einen Punkt wieder auf, für den Kaiser bereits lobte, nämlich, dass es "um die Dorfgemeinschaft" geht, mit den vier Attributen Zusammenhalt, Nachbarschaft, Gemeinschaft und Verein. Diese Attribute wurden am Abend und auch am Samstag durch ein volles Programm, beginnend mit dem traditionellen Wecken des Festkettenträgers gefeiert. Nach einem weiteren Festakt auf dem Sportplatz und einem fröhlichen Umzug durch Vernum wurde es zum Königsgalaball wieder festlich. Auch der Sonntag wartete mit Traditionen wie der Festmesse in Hartefeld oder der Verbrennung der Krimespuppe auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Willi Maas trägt die Festkette in Vernum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.