| 00.00 Uhr

Issum
Windenergie-Beschwerde beim Land

Issum. Ein Issumer fühlt sich bei dem Thema übergangen. Darum hat er dem Petitionsausschuss geschrieben.

Das Thema Windenergie ist heikel. Kommunen müssen Flächen für Windräder zur Verfügung stellen, bei der Planung gibt es viele rechtliche Kniffe. Eine Methode ist, sogenannte Konzentrationszonen zu errichten, in denen dann so gut wie alle Windräder stehen - wie zum Beispiel in Issum, Kerken und Rheurdt.

Gegen diese "Windfarm" wehrt sich allerdings der Issumer Bernd Wanders. Dabei betont er, dass er nicht grundsätzlich gegen Windenergie sei. Er sehe es aber kritisch, wenn Windräder massenhaft gebaut werden und die Entscheidungen, wo diese hinkommen, nach seinem Empfinden über die Köpfe der Bürger getroffen werden.

Nach mehreren Einwänden, die er in Ausschuss- und Ratssitzungen in Issum und Kerken einbrachte, hat er sich nun an den Petitionsausschuss des Landes Nordrhein-Westfalen gewandt. Der hilft, wenn sich Bürger über Behörden ärgern und sich ungerecht behandelt fühlen. Einer von Wanders' Bedenken: Bei der Diskussion über den "sachlichen Teilflächennutzungsplan Windenergie" im Kerkener Gemeinderat habe nur eine Minderheit der Ratsmitglieder entschieden, weil viele von ihnen sich als befangen erklärt hatten und einige nicht anwesend waren. Im Bauausschuss, der direkt vor der Ratssitzung stattfand, sei das ähnlich gewesen, außerdem seien viele Mitglieder des Bauausschusses auch in der anschließenden Ratssitzung gewesen, und hätten somit über ihren eigenen Beschluss - dann als Ratsmitglied - abgestimmt. Die Einwände des Issumers, die er fristgerecht eingereicht hatte und die auch in den Vorlagen im Ratsinformationssystem auf der Webseite der Gemeinde Kerken zu finden sind, seien von den Politikern und der Verwaltung zurückgewiesen worden.

Wanders fühlt seine Interessen so nicht richtig vertreten. Einen gemeindeübergreifenden Lageplan mit allen - auch geplanten - Windrädern der Windfarm Rheurdt-Issum-Kerken habe er bisher noch nicht gesehen. Daher hat er nun die Beschwerde eingereicht.

(see)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Windenergie-Beschwerde beim Land


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.