| 00.00 Uhr

Geldern
Wirtschaftsforum des Kreises besuchte den Airport Weeze

Geldern. "Wirtschaftsforum meets Unternehmer Airport Weeze": Unter diesem Motto begrüßte Michael Reinders, der 1. Vorsitzende des Wirtschaftsforums, die beinahe 100 Mitglieder und Gäste, darunter Landrat Wolfgang Spreen sowie den Honorarkonsul der Niederlande im Kreis Kleve, Freddy Heinzel.

Reinders erinnerte daran, dass man vor 13 Jahren noch mit dem Auto über die Start- und Landebahn fahren konnte. Seit diesen "Kindertagen" des Flughafens hat sich einiges getan, und inzwischen blickt der Airport Weeze zurecht stolz auf mehr als 20 Millionen Passagiere zurück. Ludger van Bebber, Geschäftsführer der Flughafen Niederrhein GmbH und Gastgeber, ergänzte dies noch um einige interessante Daten und Fakten. So erhält der Airport beispielsweise Bestnoten von seinen niederländischen und deutschen Kunden: 91 Prozent aller Gäste empfehlen Weeze weiter. Und auch der Bund der Steuerzahler ist zufrieden: Der mehrheitlich private Airport schreibt seit Jahren schwarze Zahlen und kommt ohne öffentliche Zuschüsse aus. In der Sommersaison 2015 fliegt Ryanair, der Hauptkunde des Flughafens, ein Linienflugprogramm zu 41 Zielen.

Aber auch abseits des Flugverkehrs, der natürlich den Kern der gesamten Infrastruktur darstellt, hat die Airport City Weeze einiges zu bieten. Auf dem großzügigen Areal des mehr als 250 Hektar großen Businessparks finden regelmäßig Großveranstaltungen statt wie das Sport- und Entertainment-Format "Mud Masters" oder "QBase", ein europaweit bekanntes Musik-Event, welches in diesem Jahr über 30.000 Techno-Jünger nach Weeze zog, sowie das 2015 erstmals mit überragendem Erfolg durchgeführte Festival "Parookaville".

Zudem haben sich hier viele innovative Unternehmen angesiedelt, zu denen der Reiseveranstalter "Erlebe-Fernreisen GmbH" und die Agentur "Next Events GmbH" gehören. Erlebe Fernreisen hat sich am Airport Weeze vom kleinen Touristikanbieter zu einem erfolgreichen Veranstalter von weltweiten Individualreisen entwickelt. Schon 2005 hat das deutsch-niederländische Gründerteam Johannes van Stephaudt und Mark Lindner auf den Reisevertrieb über das Netz gesetzt. Diese Geschäftsidee haben sie innovativ und konsequent weiterentwickelt. Heute arbeiten 90 Mitarbeiter daran, die individuellen Reisewünsche ihrer online-Kunden zu erfüllen.

Das Programm wurde abgerundet durch entspannte Gespräche bei Fingerfood und Getränken in der Airport Gastronomie, gesponsert vom Airport Weeze sowie der Agello Service GmbH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Wirtschaftsforum des Kreises besuchte den Airport Weeze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.