| 00.00 Uhr

Wolfgang Pohle
Wohlfühlatmosphäre gegen Online-Handel

Wolfgang Pohle: Wohlfühlatmosphäre gegen Online-Handel
Als Einkaufsstadt will der Werbering Straelen noch attraktiver machen. Dafür erweitert er seinen Wirkungskreis. FOTO: Seybert
Geldern. Der Vorsitzende des Straelener Werberings über die Neuausrichtung des Vereins. Hoffen auf das Integrierte Handlungskonzept.

Wie zufrieden sind Sie mit der Teilnehmerzahl der jüngsten Mitgliederversammlung?

Wolfgang Pohle Auf Grund der Thematik war die Jahreshauptversammlung ausgesprochen gut besucht. Nach den getroffenen Entscheidungen lud der Verein noch zu einem "come together" ein.

Wie hoch ist die Mitgliederzahl des Werberings insgesamt, und wie ist die Tendenz?

Pohle Zurzeit haben wir 84 Mitglieder und peilen in 2017 die Zahl von 120 Mitgliedern an.

Gab es personelle Änderungen?

Pohle Der gesamte alte Vorstand wurde für drei Jahre einstimmig wiedergewählt, Thomas Verbeek und Beate Poschmann-Nowak erweitern das 15-köpfige Gremium, ein Beweis für gute Arbeit.

In der Versammlung ist eine neue Satzung verabschiedet worden. Was sind die wesentlichen Neuerungen?

Pohle Die wesentlichen Veränderungen sind die Ausweitung der Vereinsziele auf sämtliche Straelener Unternehmen wie Handwerk, Agrobusiness und andere Branchen, der neue Name und eine neue Beitragsstaffel.

Was soll diese Neuausrichtung und Neubenennung bewirken?

Pohle Der Straelener Werbering hat sein Geschäftsmodell ganz stark verändert. Neben der Gruppe der Einzelhändler und Dienstleister können nun alle Unternehmen unter diesem Dach den Zusammenschluss finden und gemeinsame Aktivitäten starten. Mit dem Namen "AusStraelen" haben wir bewusst ein Wortspiel gewählt, welches das Besondere dieser Stadt "AusStraelen" soll. Die gesamte Neustrukturierung wurde in der Jahreshaupt- versammlung einstimmig von den Mitgliedern beschlossen. Auch unsere Innenstadt kann nur erfolgreich sein, wenn viele Akteure der Gesamtstadt für den Standort Straelen einbezogen sind. Der neue Vereinsname steht für das gesamte Angebot "Aus Straelen" sowie für die Service- und Dienstleistungsbereitschaft, welche die Menschen hier "AusStraelen".

Welche Erwartungen knüpft der Werbering an die Neugestaltung der Innenstadt im Zusammenhang mit dem Integrierten Handlungskonzept?

Pohle Das Integrierte Handlungskonzept betrifft die erweiterte Innenstadt. Wir erwarten eine noch attraktivere Anbindung aller Straßen an die Innenstadt und Investitionen in innerstädtische Gebäude, Ladenlokale und in die Gastronomie durch private Nutzung der Förderung.

Wie kann der Einzelhandel in einer kleinen Stadt wie Straelen auf Dauer gegen die Konkurrenz in den Großstädten und auf der grünen Wiese bestehen?

Pohle Straelen muss für ganz hohen Service und Dienstleistungsbereitschaft stehen, für besondere regionale und frische Produkte und für eine unvergleichliche Wohlfühlatmosphäre. Wir müssen über Qualität, Besonderheit des Angebotes und die persönliche Beratung und Betreuung punkten. Damit wollen wir uns gegen den unpersönlichen Online-Handel behaupten und unsere eigenen Mehrwerte herausstellen.

Was wollen Sie in Zukunft mehr bieten ?

Pohle Wir wollen die Qualität unserer Events weiter verbessern. Außerdem wollen wir mehr investieren in die zentral gesteuerte Werbung für unser Straelen, werden Kurse für unsere Mitglieder anbieten und durch Veranstaltungen das Miteinander der Straelener Akteure verbessern.

Wie sehen Sie Leerstände in Straelen aktuell und Angebote in der Zukunft?

Pohle Momentan haben wir in der Innenstadt keinen Leerstand. Mit der Marktrose und dem Botschenhaus stehen in Zukunft attraktive Ladenlokale für die Ausweitung des Gesamtangebotes zur Verfügung. Dass man auch in Straelen attraktive Konzepte starten kann, zeigt "das Straelemann" in der Venloer Straße.

RP-REDAKTEUR MICHAEL KLATT STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfgang Pohle: Wohlfühlatmosphäre gegen Online-Handel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.