| 00.00 Uhr

Gelderland
Wolfgang Thierse ruft in VHS zu Toleranz auf

Gelderland. Das neue Halbjahresprogramm der Bildungseinrichtung erscheint heute. Der ehemalige Bundestagspräsident kommt nach Geldern.

Die Volkshochschule Gelderland startet mit vielen neuen Veranstaltungen in das zweite Halbjahr. Das neue Programm ist ab heute nicht nur in der VHS, Kapuzinerstraße 34, Geldern, den VHS-Anmeldestellen in den Rathäusern Issum, Kerken, Rheurdt, Straelen, Wachtendonk und bei vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen erhältlich, sondern kann auch unter www.vhs-gelderland.de abgerufen werden. Ab heute sind auch Anmeldungen möglich.

Der Programmbereich "Junge VHS" wartet mit einer Sonderveranstaltung für Schüler ab Klasse zehn auf. Der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages Wolfgang Thierse kommt nach Geldern und befasst sich in einer Veranstaltung am Vormittag mit dem Thema "Respekt vor den Unterschieden - Toleranz in Zeiten von Migration und Integration".

In einem Vortrag mit Bildpräsentation, der sich ebenfalls an Schüler wendet, beschreibt Lena Thiele aus Geldern vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen in Brasilien, welche Voraussetzungen für das "Leben und Studieren im Ausland" erforderlich sind. Im Veranstaltungsprogramm "Potentiale erkennen - Potentiale fördern", das sich speziell an Vorschul- und Grundschulkinder wendet, gibt es neben Forscherwerkstätten zur Schwerkraft/Fliehkraft und Elektrizität sowie "Programmieren von eigenen Spielen" auch eine Besichtigung mit Führung der Steprather Mühle in Walbeck. Ein Yogakursus für Eltern mit Kindern von vier bis sechs Jahren erweitert das Veranstaltungsangebot in Zusammenarbeit mit den Familienzentren.

Der Koran steht im Mittelpunkt einer Vortragsveranstaltung des Religionswissenschaftlers Prof. Dr. Rainer Neu. Der Vorsitzende des Interreligiösen Dialogkreises Wesel befasst sich auch im Rahmen des "Studium Generale der VHS-Kooperation Niederrhein" in Geldern mit dem Thema "Die Religionen und die Friedenssehnsucht".

Die "Weltreise durch Wohnzimmer" ist ein außergewöhnliches Veranstaltungsangebot, das einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten möchte. Es ist kaum bekannt, dass im Kreis Kleve Menschen aus rund 160 verschiedenen Ländern leben. Die "Weltreise durch Wohnzimmer" bietet eine Möglichkeit, etwas mehr über die kulturelle Vielfalt in der Nachbarschaft zu erfahren. Menschen, die nicht in Deutschland geboren sind, öffnen für zwei Stunden ihr Wohnzimmer und erzählen von sich, ihrer Familie und ihrem Herkunftsland. Die ersten "Weltreisen durch Wohnzimmer" führen nach Syrien und Togo.

Das mittlerweile 31. Gesundheitsforum wendet sich wieder mit einer Vortragsreihe der Ganzheitsmedizin und aktuellen Themen zu. Neben der Vortragsveranstaltung "Akupressur - Selbsthilfe bei Schmerzen" haben Interessenten in einem Wochenendseminar selbst Gelegenheit praktische Grundlagen der Anwendung kennenzulernen. Am Weltdiabetestag steht das Vortragsthema "Diabetes als Volkskrankheit auf dem Vormarsch - Was kann ich zur Vorbeugung tun?" im Fokus.

Wer seine Sprachkenntnisse erweitern oder auffrischen möchte, findet viele Angebote. Schnupperkurse finden für die Grundstufe in Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Chinesisch und Japanisch am Donnerstag, 1. September, zwischen 17 und 19.30 Uhr in der Volkshochschule in Geldern statt und können ohne Anmeldung besucht werden.

Von 16 bis 17 Uhr haben Sprachinteressierte, die ihr Sprachniveau ermitteln möchten, am selben Tag die Möglichkeit, eine individuelle Sprachberatung mit Einstufungstest gebührenfrei zu nutzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelderland: Wolfgang Thierse ruft in VHS zu Toleranz auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.