| 00.00 Uhr

Geldern
Wolfram Walter revolutioniert die Entwicklung von Batterie-Systemen

Geldern: Wolfram Walter revolutioniert die Entwicklung von Batterie-Systemen
Hier betankt Wolfram Walter sein Auto mit Solarstrom. Er lebt und arbeitet heute bei Freiburg. In Geldern hat er das Fachabitur gemacht. FOTO: asd Sonnenspeicher
Geldern. Ein ehemaliger Gelderner schickt sich an, mit einer Erfindung Geschichte zu schreiben, die die Entwicklung von Batterie-Systemen revolutionieren könnte: eine Elektronik namens "Pacadu". Als technologische bahnbrechende Neuerung sieht der Ingenieur und Firmengründer Wolfram Walter (53) die Entwicklung: "So, wie von der Analog- zur Digitalkamera", sagt er. Eine Technologie, die nicht mehr zu umgehen ist, wenn sie einmal in der Welt ist.

"Pacadu" ist eine Steuerelektronik für Batterien. Das System erlaubt es, Zellen in Energiespeichern - sprich: Batterien - parallel zu schalten. Das macht die Speicher leistungsfähiger, zuverlässiger, länger haltbar und günstiger in der Produktion. Elektro-Autos beispielsweise hätten eine bessere Beschleunigung und höhere Reichweite. "Pacadu wird die Batterieproduktion, den Speicherbau und auch die Elektromobilität verändern", ist Wolfram Walter überzeugt.

Bislang arbeiten die Zellen in Energiespeichern nämlich in Reihenschaltung. Dadurch bestimmt die schwächste Zelle über Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der kompletten Batterie. Ist eine Zelle defekt, dann ist der Gesamtspeicher unbrauchbar, selbst wenn alle anderen in Ordnung sind. Von 190 000 Tonnen Altbatterien, die jährlich in Deutschland anfallen, wären viele noch nutzbar, könnte man einzelne Zellen ersetzen.

Mit "Pacadu" dämpfen einzelne schwache Zellen die Leistungsfähigkeit des Energiespeichers kaum. Und sollte eine Zelle ausfallen, kann sie ausgetauscht werden: "Es gibt keinen Ausschuss mehr", so Walter. Seine Vision: "Genau wie heutzutage niemand mehr einen Röhrenbildschirm verwendet - geschweige denn kaufen kann - wird es in absehbarer Zeit keine seriell geschalteten Energiespeicher mehr geben."

Wolfram Walter ist als Heranwachsender mit seinen Eltern nach Geldern gekommen und hat dort 1982 das Fachabitur gemacht. Später studierte er in Krefeld. Heute lebt und arbeitet er als Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens "ASD" (Automatic Storage Device GmbH) bei Freiburg. Für "Pacadu" bekam Walter den Umwelttechnikpreis von Baden-Württemberg.

Von seiner Firma ASD aus geht Pacadu jetzt in die Welt. "Wir haben gerade mit der Produktion begonnen", erzählt Walter. Für Gasbohrinseln, die autark mit Solarstrom betrieben werden sollen, verkauft das Unternehmen sogar die kompletten Batteriesysteme. "Das geht gerade richtig los."

Seine Verbindungen nach Geldern sind nach wie vor intensiv. Sowohl er als auch seine Ehefrau, die aus Geldern stammt, haben jede Menge Verwandtschaft hier und sind häufig zu Besuch.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Wolfram Walter revolutioniert die Entwicklung von Batterie-Systemen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.