| 00.00 Uhr

Geldern
Zukunft durch Innovation

Geldern. Im zdi-Zentrum Kreis Kleve "cleverMINT" werden junge Leute begeistert. Von Lea Ebbers

In vielen Ländern werden die erneuerbaren Energien derzeit stark ausgebaut. So nutzt die Hochschule Rhein-Waal die Sonnenenergie für ihre Solarboote, die in diesem Sommer bei einem "Solarboot-Cup" gegeneinander antreten werden. Schülerinnen der achten und neunten Klasse werden die umweltfreundlichen Solarboote an vier Tagen (30. Juni bis 3. Juli von 9.30 bis 12.30 Uhr) im "Solarbootworkshop" im Schülerlabor "Energie" der Hochschule Rheinwaal in Kleve, Marie-Curie-Straße 1, Gebäude drei im ersten Stock, konstruieren und zu Wasser lassen. Die Anmeldung für diesen Workshop endet in dieser Woche.

Im zdi-Zentrum Kreis Kleve "cleverMINT" werden Kinder und Jugendliche für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistert. Die Hochschule Rhein-Waal des Kreises Kleve ist Träger des im November 2012 gegründeten zdi - Zentrums. "Zdi" bedeutet "Zukunft durch Innovation" und ist eine Gemeinschaftsoffensive des Landes NRW. CleverMINT ist ein Netzwerk aus Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik. Angelehnt an diese Themen werden im Sommer 2015 verschiedene Workshops angeboten, die sich unter anderem mit dem Klimawandel und der Ressourcenschonung beschäftigen.

In dem Schülerlabor "Energie" werden insgesamt vier Workshops angeboten. In dem Projekt "Sommer, Sonne, Solarboot" (4. bis 6. August, 9.30 bis 12.30 Uhr) werden Teilnehmer der sechsten und siebten Klasse ihr eigenes Solarboot bauen, das sogar bei einem Wettbewerb an den Start gehen wird. "Interessierte der zehnten und elften Klasse werden im Workshop ,Solarofen - Kochen ohne Strom' (14. bis 17. Juli, 9.30 bis 12.30 Uhr) in Teamarbeit einen umweltschonenden Ofen planen, konstruieren und ihn bei Sonnenschein testen", sagt Martina Bracht-Nienaber, die das Projekt koordiniert. Der letzte Workshop "Energierallye" wird am 10. August von 9 bis 12 Uhr angeboten. Schüler der fünften und sechsten Klasse werden darüber aufgeklärt, was erneuerbare Energien eigentlich sind und warum wir diese überhaupt brauchen. Zu allen vier Kursen wird in das Schülerlabor "Energie" eingeladen.

Am Berufskolleg des Kreises Kleve werden in den Sommerferien ebenfalls zwei Workshops angeboten. Der erste Kursus "Konstruieren, montieren, fräsen - Metallbau live" richtet sich an Schüler der achten und neunten Klasse und wird am 13. Juli von 8 bis 13 Uhr stattfinden. Ab dem 8. September stehe für die Mädchen jeden Dienstag und Donnerstag "Tüfteln, schrauben, Reifen wechseln - Kfz-Technik für Mädchen" auf dem Programm, erklärt Pressesprecherin Christin Hasken. Am Ende eines jeden Workshops erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat. Schüler ab der achten Klassen werden in den Workshops in der Hochschule sowie im Berufskolleg zusätzlich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Bereich erneuerbare Energien informiert.

Anmeldungen für die altersgerechten Workshops sowie weitere Angebote und Projekte rund um die MINT-Themen können im Internet unter www.zdi-kleve.de eingesehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Zukunft durch Innovation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.