| 00.00 Uhr

Geldern
Zwei Bands für den guten Zweck

Geldern. In der Tonhalle der Kreismusikschule in Geldern findet am Sonntag, 3. Dezember, erstmals der "Christmas Rock" statt. Die Formationen "Radio Rookie" sowie "Rhein und Rausch" treten auf. Erlös ist für die "Aktion Lichtblicke". Von Michael Klatt

Es ist eine Premiere, aber dabei soll es nicht bleiben. "Wir wollen eine Reihe daraus machen, möglichst in der Vorweihnachtszeit und möglichst als Benefizkonzert", sagt Thomas Dieckmann, Direktor der Kreismusikschule (KMS). In deren Tonhalle in Geldern kommt es am Sonntag, 3. Dezember, ab 19 Uhr zu ersten Ausgabe von "Christmas Rock". Zwei Bands treten auf, und der Erlös soll der "Aktion Lichtblicke" zukommen.

Den Anfang macht an diesem Abend die Gruppe "Radio Rookie". Seit 2015 besteht diese KMS-Rockband. Dieckmann: "Wir wollen uns mehr im Rock-Bereich präsentieren und zeigen, dass bei uns die Pop-Musik wesentlich präsenter ist als vielleicht bekannt." Coach und Leiter der Band ist Christian Pieth, hauptberuflich Gitarrenlehrer an der KMS und Bassist bei "Radio Rookie". Mit ihm spielen Sängerin Patrizia Wekking, Ricardo Nobbers (Cajon und Gitarre), Nicholas Davis-Garner (Gitarre) und Susanne Damann (Gitarre). Beim "Christmas Rock" wird die Band ihre Eigenkompositionen unplugged präsentieren. "Dann kommen die Texte von Patrizia Wekking mehr zur Geltung", meint Pieth. Sie behandeln Themen "aus dem Leben gegriffen".

Eigene Texte, eigene Musik - das gilt auch für die zweite Band am 3. Dezember. Aus Köln kommt das 2016 gegründete Trio "Rhein und Rausch". Der Kontakt zu der Band entstand durch den Gelderner Jannis Derrix, der in der Formation singt sowie Bass, Cello und Klavier spielt. Seine Mitmusiker sind Simon Fendler und Florian Dumm. Durch flexible Instrumentierung können sie für jeden ihrer Songs die passenden Sounds einsetzen. Die englischen und deutschen Texte drehen sich um Freundschaft´, (Nächsten)Liebe, das Studentenleben und vieles mehr. Ihre Musik lassen sich laut Dieckmann dem Pop zuordnen. Das aktuelle Album "Jahrmarkt" erscheint im Dezember.

Unterstützen will die KMS mit ihrem "Christmas Rock" die "Aktion Lichtblicke". "Wir haben uns da von anderen Musikern inspirieren lassen", berichtet Pieth. Seit 1998 hilft die Aktion, ins Leben gerufen von den 45 NRW-Lokalradions wie "Antenne Niederrhein", Kindern, Jugendlichen und Familien in ganz NRW, die materiell und seelisch in Not geraten sind. "Hilfe vor der Haustür, das finden wir gut", betont Pieth. Organisatoren und Musiker würden sich deshalb erst recht über eine volle Tonhalle freuen. "Die ist von der Größe und Atmosphäre her ideal", meint Dieckmann. Eintrittskarten kosten drei Euro. Sie sind erhältlich in der Kreismusikschule, beim Bücherkoffer Derrix auf der Issumer Straße in Geldern sowie an der Abendkasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Zwei Bands für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.