| 00.00 Uhr

Geldern
Zwei junge Pianistinnen bei der Serenade in Geldern

Geldern. Zur nächsten Serenade lädt die Kreismusikschule für Samstag, 5. Dezember, ab 18 Uhr in die Tonhalle in Geldern, Weseler Straße 7 (Eingang Boeckelter Weg, Parkplatz Straßenverkehrsamt) ein. Die Pianistinnen Aude St. Pierre und Vittoria Quartararo spielen sowohl solistisch als auch vierhändig Werke von Sergej Prokofjew, Igor Strawinsky, Manuel de Falla und Anton Dvorak.

Die aus Montreal stammende Aude St. Pierre ist Preisträgerin vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe. Sie konzertierte in ganz Kanada. 2009 erhielt sie eine bemerkenswerte Kritik für ihre Interpretation von Sergei Prokofjews g-moll Klavierkonzert mit dem Montreal Conservatory of Music Symphony Orchestra. Vittoria Quartararo wurde in Catania, Sizilien, geboren und wuchs in Florenz auf. 2009 beendete sie ihr Diplomstudium und studierte dann drei Jahre an der Fiesole Academy of Music. Seit 2012 lebt Vittoria Quartararo in Köln. Sie setzte ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Tanz fort. Seit 2014 macht sie dort den Master im Fach Klavier.

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Zwei junge Pianistinnen bei der Serenade in Geldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.